Vom US-Verteidigungs-Ministerium: Lightweight Portable Security 1.2.2

20 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

LPS Logo 150x150Lightweight Portable Security (LPS), das vom Verteidigungs-Ministerium der USA entwickelt wird, ist eine minimalistische Linux-Distribution, das mit dem Ziel Privatsphäre während des Benutzens von Online-Diensten entwickelt wird. Ja ich weiß, der Satz klingt wie der Beginn eines Witzes, ist es aber nicht.

Ab sofort steht eine neue Wartungs-Version (1.2.2) zur Verfügung. Die Entwickler haben ein Problem mit dem Radeon-Grafik-Treiber iMac behoben. Ebenso gibt es Unterstützung für UVC-USB-Webcams. Der Terminal-Emulator minicom 2.4 wurde hinzugefügt. Mozillas Firefox hat ein Update auf Version 3.6.19 erhalten und das Google Mail S/MIME-Addon wurde auf Ausgabe 0.5.2 aktualisiert. Adobe Flash ist als Version 10.3.181.34 an Bord.

Interessierte finden alle Änderungen im offiziellen Changelog. Wer sich traut ( ;-) ) kann ein ISO-Abbild unter spi.dod.mil herunterladen: LPS-1.2.2_public.iso (135 MByte)

  • Linux Mint 11 Katya
Lightweight Portable Security 1.2.2

Vom Verteidigungs-Ministerium der USA



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten