Sie können schnell Tippen? Hoch bezahltes Job-Angebot von Google – als Autocompleter

1 April 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Google LogoDer ist echt gut, also wirklich gut. Als Aprilscherz schnell enttarnt, aber als Witz absolut gut zu verkaufen – Google bietet Ihnen einen Job als Autocompleter oder Autovervollständiger. Was müssen Sie dazu können? Schnell Tippen und gut Orakeln. Grob übersetzt von der Google-Seite hört sich das so an:

Sie helfen gerne Menschen? Sie sind intuitiv? Haben Sie oft das Gefühl zu wissen, was Ihre Freunde und Familie denkt und können deren Gedanken vor Ihnen vervollständigen? Können Sie in Irrsinnsgeschwindigkeit Dinge auf Google suchen? Sie können 20 Suchen abfeuern bevor Ihre Mutter eine abgeschlossen hat?

Jeden Tag muss Google mit Milliarden von Suchanfrage fertig werden und voraussagen, was Leute suchen. Deswegen braucht man nun Hilfe und sucht talentierte Technology-Fans, die wissen, was Leute wollen.

Wenn Anwender also anfangen zu tippen, ist es Ihre Aufgabe eingehende Suchanfragen zu überwachen und in Windeseile Vorschläge für den Sucher zu tippen. Diese Vorschläge werden dann in die Google-Liste aufgenommen. Man solle sich keine Sorgen machen, da man nach einigen Millionen Vorschlägen die nötigen Reflexe haben wird.

An einem guten Tag schreibt der Autocompleter im Video 34000 Wörter in der Minute und alle acht Tage braucht er eine neue Tastatur. Nice one, Google

barcoo store view

Der barcoo store view ist auch nicht schlecht. Einfach mal besuchen, weil die Bilder einfach genial sind. Die sauteuren Cameras auf den Einkaufswägen – sehr schön …

Weitere Aprilscherze:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten