Linux Mint geht Partnerschaft mit ThinkPenguin ein

30 Oktober 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint LogoThinkPenguin ist eine amerikansiche Firma, die unter anderem Linux-Rechner verkauft und diese weltweit ausliefert. Wer ein Produkt mit dem Linux-Mint-Logo kauft, unterstützt die Linux-Distribution mit 10 Prozent. Anscheinend gibt es seit einigen Stunden einen gewaltigen Ansturm auf thinkpenguin.com – sie ist seit Stunden nicht erreichbar. Deswegen verlinke ich mal zur Ankündigung, die funktioniert.

Damit hat Linux Mint seine Partnerschaften ausgeweitet und man arbeitet derzeit mit CompuLab (mintBox), ThinkPenguin, OSDisc und HELLOTUX zusammen. Aus diesem Grund gibt es auch eine neue Sektion auf der Webseite von Linux Mint -> den Store.

Der Desktop-Rechner von ThinkPenguin mit Linux Mint kostet 249 US-Dollar und das Notebook 499 US-Dollar. Wie die Kisten ausgestattet sind, kann ich derzeit leider nciht sagen, weil die Seite einfach nicht laden will :/

Linux Mint Store

Linux Mint Store



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Linux Mint geht Partnerschaft mit ThinkPenguin ein”

  1. Alexander sagt:

    Irgendwie habe ich den Eindruck Mint schafft im Endkunden-Geschäft mehr als Canonical. Von denen höre ich viel, aber von Mint sehe ich dafür reale Produkte.

    @ Jürgen: Kannst du nicht ein "Kommentar-Abo" ermöglichen? Dann bekomme ich eine Mail, wenn jemand auf meine Kommentare reagiert. ;-)

Antworten