WhatsApp ab sofort mit Proxy-Option – Sperren umgehen

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Insbesondere in restriktiven Ländern sorgen Sperren immer wieder für Ärger. Sie schränken Meinungsfreiheit ein und für Reisende kann es ebenfalls problematisch sein, mit Verwandten und Freunden in Kontakt zu bleiben. Deswegen gibt es ab sofort auch bei WhatsApp Proxy-Unterstützung. Mit dem richtigen Proxy kannst Du WhatsApp also auch dann nutzen, wenn die App eigentlich durch eine Firewall oder andere Maßnahmen gesperrt ist. Dein Datenverkehr wird dann über einen sicheren Server geleitet und umgeht damit die Sperren von ISPs, Regierungen und so weiter.

WhatsApp ab sofort mit Proxy-Unterstützung
WhatsApp ab sofort mit Proxy-Unterstützung

Bei der Nutzung eines Proxyservers ändert sich nichts. Die privaten Nachrichten sind weiterhin Ende-zu-Ende verschlüsselt. Das Unternehmen gibt an, dass weder der Proxyserver noch WhatsApp oder Meta Zugriff auf die Daten hat.

Proxy in WhatsApp konfigurieren – Schnellanleitung

Einen Proxy in WhatsApp zu konfigurieren, ist ganz einfach. Hier eine kurze Anleitung, wie das funktioniert.

Time needed: 5 minutes.

So einfach konfigurierst Du einen Proxy für WhatsApp.

  1. Rufe die Einstellungen auf

    Tippst Du auf die drei Punkten oben rechts, kannst Du die Einstellungen der App aufrufen.

  2. Finde Speicher und Daten

    In den Einstellungen gibt es einen Unterpunkt, der sich Speicher und Daten nennt. Öffne ihn.

  3. Öffne die Proxy-Option

    Ganz unten findest Du nun die Möglichkeit, einen Proxy-Server zu konfigurieren, um Sperren in restriktiven Ländern oder Netzwerken zu umgehen.

Die Einstellung ist etwas versteckt, aber Du musst nur wissen, dass es sie gibt. Dann kannst Du WhatsApp auch nutzen, wenn es durch eine Firewall oder andere Blockade-Maßnahmen gesperrt ist.

Auf GitHub gibt es sogar eine Anleitung von WhatsApp, wie Du manuell einen Proxy konfigurierst. Das ist allerdings nicht ganz trivial, aber durchaus eine Option, wenn Du technisch versiert bist.

Hast Du keine Möglichkeit, selbst einen Proxy aufzusetzen, gibt es aber eine weitere Option.

Mit VPNs Sperren umgehen

Sperren in Ländern mit Einschränkungen oder Schul- sowie Büro-Netzwerken kannst Du auch mit den besten VPNs umgehen. Sie bieten alle Tarn-Server. Das heißt, sie tarnen Deinen Internet-Datenverkehr und er sieht wie normaler Traffic aus.

Bietet ein VPN eine solche Option, kannst Du damit nicht nur WhatsApp entsperren, sondern auch anderweitig Zensur umgehen. In diesem Fall musst Du keinen speziellen Proxy für WhatsApp konfigurieren, sondern Dich einfach mit dem VPN verbinden. WhatsApp, andere Messenger sowie Apps funktionieren dann auch in restriktiven Netzwerken. Die besten VPNs können sogar die Great Firewall of China schlagen und damit DPI (Deep Packet Inspection) umgehen.

FAQ zu WhatsApp und Proxy

Hier noch schnell ein paar Antworten zum Thema Proxy und WhatsApp.

Warum soll ich WhatsApp mit einem Proxy benutzen?

Du musst das nicht machen. Es ist eine Option, mit der Du die App auch in Netzwerken oder Ländern nutzen kannst, die versuchen, sie zu sperren. Ein funktionierender Proxy umgeht die Sperren von Internetanbietern und die Zensur von Regierungen – aktuell im Iran, aber auch in Russland, China, der Türkei und so weiter.

Kann ich WhatsApp auch anders entsperren?

Ja, hast Du keinen Proxy zur Verfügung, kannst Du ein gutes VPN benutzen. Die besten VPNs bieten Tarn-Server und verschleiern Deinen Traffic. Damit kannst Du nicht nur WhatsApp, sondern auch andere Apps und Services entsperren, die zensiert werden.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.