Home » Archive

Artikel mit Tag: Shell

[16 Nov 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Malware: Befehle von Websites kopieren und dann im Terminal einfügen ist keine gute Idee

Oftmals kopiert man aus Bequemlichtkeit Code von Websites und fügt diese wieder in einem Terminal ein. Damit kann man sich schnell Malware einfangen.

[10 Dez 2014 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Bash: Zeichen aus Zeichenkette (String) entfernen, erstes und letztes Zeichen löschen

Mit der Bash kann man viele wunderbare Dinge tun. Dazu gehört ebenfalls das Ersetzen oder Löschen eines Zeichens aus einer Zeichenkette, auch String genannt.

[30 Dez 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
ownCloud Public Link Creator

Ein Entwickler hat laut eigenen Angaben über die Feiertage ein bisschen an einem eigenen Projekt gearbeitet. ownCloud 6 hat eine REST-style Share-API eingeführt und damit lassen sich von externen Applikationen diverse Share-Operationen aufrufen. Er dachte sich, dass ein einfaches Shell-Script nützlich ist, wodurch man mit einem Rechtsklick im Dateimanager Dateien automatisch in die ownCloud hochladen und teilen kann. Er hat ein Script geschrieben, das er lediglich im Dateimanager Thunar getestet hat. Er würde sich aber über Feedback freuen, wenn jemand […]

[7 Apr 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
freiesMagazin 04/2013 ist da

Die April-Ausgabe von freiesMagazin wurde gerade veröffentlicht. Die Themen sind: Der März im Kernelrückblick Nur keine Angst: Effektives Arbeiten mit der Shell GNOME-Desktop ohne GNOME-Shell zusammenstellen docopt – Eleganter Umgang mit Parametern von Kommandozeilenprogrammen Firefox-Erweiterungen mit dem Add-on-SDK erstellen – Teil III PNG-Bilder (automatisch) optimieren Rückblick: DANTE-Tagung 2013 in Gießen Review: Software-Architekturen dokumentieren und kommunizieren Rezension: Linux-Server mit Debian 6 GNU/Linux Leserbriefe und Veranstaltungen Downloads PDF-Version (2746 KB) EPUB-Version mit Bildern (2044 KB) EPUB-Version ohne Bilder (76 KB) HTML-Version mit […]

[7 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
openSUSE 12.2 in der Box

Die neueste Ausgabe der Linux-Distribution openSUSE gibt es ab sofort als Box-Version. Das Paket besteht aus einer Doppel-DVD für jeweils 32- und 64-Bit-Systeme. Darüber hinaus gibt es eine DVD mit einer Live-Version und diversen Add-Ons. Weiterhin ist ein gedrucktes Handbuch an Bord. Dieses soll Neulingen den Einstieg erleichtern und fortgeschrittene Anwender über die neuesten Tools und Entwicklungen informieren. Das LPI-Bonus-Paket (Linux Professional Institute) soll Dir den Weg zum zertifizierten Linux-Profi ebnen. Beim Erwerb der Box gibt es einen Monat Gratis-Zugang […]

[22 Jul 2012 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
FreeNAS 8.2.0 veröffentlicht und gleich ein Update nachgeschoben

Nach vier Beta-Versionen und einem Release-Kandidaten gibt s ab sofort eine finale Version des kostenlosen NAS-Systems FreeNAS 8.2.0. Diese Ausgabe stellt ein Plugin-basiertes PBI-System vor, das aus PC-BSD übernommen wurde. Somit lassen sich auf einfache Weise eine ganze Reihe an Diensten installieren. In Sachen ZFS gibt es mehrere Neuerungen, wie zum Beispiel zeitgesteuerte Scrub-Tasks und Schnittstellen-Verbesserungen. Enterprise-Anwender haben Unterstützung für Active-Passive Multipathing. In der offiziellen Ankündigung wird das Plugin-System als Highlight herausgestellt. Per Standard ist FreeNAS 8.2.0 relativ schlank und […]

[10 Mai 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Geforkt: Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“ wird eigenes Kontrollzentrum bekommen

Der Entwickler Bilal Akhtar hat über sein Google+-Konto verlauten lassen, dass das GNOME-Control-Center offiziell geforkt wurde. Ab Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“ wird Ubuntu ein eigenes Kontrollzentrum haben: ubuntu-control-center. Ebenso bestätigt er, dass gnome-contacts per Standard installiert sein und clutter auf der CD sein wird. Totem wollen die Entwickler in der neuesten Version ausliefern und Ubutnu 12.10 sollte aller Voraussicht nach mit einem fast kompletten GNOME 3.6-Stack ausgeliefert werden. Das gelte natürlich nicht für die Shell und das oben erwähnte Kontrollzentrum. […]

[16 Sep 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Alter Linux-root-Exploit hat sich anscheinend wieder in den Kernel geschlichen

Im Linux-Kernel scheint eine alte Wunde aufgerissen zu sein. Es handelt sich um eine Komponente, die Werte von 64- nach 32-Bit umrechnet und umgekehrt. Diese Schwachstelle wurde im Jahre 2007 mit dem Erscheinen von 2.6.22.7 schon einmal ausgemerzt. Anscheinend haben die Entwickler diese Änderung einige Monate später wieder umgekehrt. Die Sicherheitslücke lässt sich ausnutzen, um Privilegien auszuweiten – sprich root-Zugriff zu erlangen. Entdeckt wurde die Schwachstelle ursprünglich von Wojciech „cliph“ Purczynski, wie Ben Hawkes schreibt, der den Bug erneut entdeckte. […]

[6 Sep 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Bilder mittels convert (ImageMagick) auf der Konsole umwandeln

Mit convert (ImageMagick) können Sie eine Vielzahl an Bildern in einem Aufwasch bearbeiten.

[16 Aug 2010 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Datenrettung mit Linux: Trinity Rescue Kit 3.4

Tom Kerremans hat Trinity Rescue Kit 3.4 veröffentlicht. Die Live-CD basiert auf Mandriva Linux und wird mit dem Ziel Daten- und Systemrettung entwickelt. Nach einem Jahr Stille gibt es einige Neuerungen. Die wichtigste sichtbare Funktion ist das Hinzufügen eines Text-basierten Menüs. Somit sollen auch unerfahrene Linux-Anwender das System auf einfache Weise bedienen können. TRK 3.4 bringt darüber hinaus die selbst entwickelte Applikation winclean mit sich. Damit können Sie Windows-Partitionen aufräumen. Das Tool gibt die Möglichkeit, temporäre Dateien, Papierkörbe, den Java-Cache, […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet