Home » Archive

Artikel mit Tag: Gimp 2.8

[24 Jul 2012 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mix aus Mint und Lubuntu 12.04: Peppermint OS Three mit GWoffice

Es gibt eine neue Ausgabe von Peppermint OS. Leichtgewichtigkeit steht wie immer auf dem Programm und Peppermint OS Three basiert auf Ubuntu, bringt aber spezielle Vorzüge von Linux Mint mit sich. Ebenso ist das Repository von Chromium Stable per Standard aktiviert. Somit bist Du immer auf dem neuesten Stand, wenn die Chromium-Entwickler eine neue Version ausgeben. Ein Warten, dass die Wartungsbeauftragten den Browser in das Haupt-Softwarelager aufnehmen, ist damit Geschichte. Man hat sich laut eigener Aussage das Design aus mehreren […]

[29 Mai 2012 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Die Neuerungen: Fedora 17 „Beefy Miracle“ ist veröffentlicht

Es geht natürlich immer hoch her, wenn ein Linux-Schwergewicht wie Fedora eine neue Version zur Verfügung stellt. Diese kommt mit etwas Verspätung, was bei Fedora aber zum guten Ton gehört. Es gibt viele Neuerungen, aber nicht alles geplante konnte umgesetzt werden. Die Entwickler hatten sich ursprünglich überlegt, das Dateisystem Btrfs zum Standard zu machen. Dies ist nicht der Fall und man hat den Plan auf Fedora 18 geschoben. Ob der Schritt dann durchgezogen wird, ist allerdings auch noch nicht 100 […]

[28 Mai 2012 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Erste Arch-basierte Distribution, die UEFI „Out of the Box“ unterstützt: Bridge Linux 2012.5

Wenn ich mich ein bisschen an den großartigen Komiker Loriot anlehnen darf, würde ich sagen: „Das ist aber mal eine übersichtliche Ankündigung„. Vicco von Bülow hat einmal (Ödipussi) so seinen nicht geraden vollen Teller in einem Restaurant bezeichnet: „Das sieht sehr übersichtlich aus!“. Die Entwickler sagen, dass Bridge Linux die erste auf Arch basierende Distribution ist, die UEFI unterstützt – Archboot und Konsorten nicht mitgezählt. Das 64-Bit-Abbild sollte nativ auf UEFI-Systemen laufen. UEFI wird derzeit auch nur von der 64-Bit-Version unterstützt. […]

[4 Mai 2012 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit Einzelfenstermodus: GIMP 2.8 ist da! – Die Neuerungen

Was lange währt, wird endlich gut. GIMP (GNU Image Manipulation Program) 2.8 ist das Resultat von über drei Jahren Entwicklungszeit und die Software ist endlich da. Die Bildbearbeitungs-Software wird auch dann und wann als der kleine Photoshop für Linux bezeichnet. Sehen wir uns die wichtigsten Neuerungen im Überblick an: Einzelfenster-Modus Das ist eine Funktion, auf die viele gewartet haben. Andere vermissten Sie jedoch gar nicht und waren mit dem Mehrfenstermodus glücklich. Gerade Ubuntu-Anwendern mit Unity dürfte der Einzelfenstermodus aber mehr […]

[17 Jan 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Eine neue Runde an Funktionen für Fedora 17 „Beefy Miracle“ abgesegnet

Bereits letzte Woche wurden einige neue Funktionen für Fedora 17 abgesegnet. Dazu gehören auch Gimp 2.8, GCC 4.7, GNOME 3.4 und PHP 5.4. In einer weiteren Runde haben die Entwickler nun ihren Segen zu KDE Plasma Workspaces 4.8, OpenNebula, SSSD Auto FS Integration, SSSD Sudo Integration und Sugar 0.96 gegeben. Bei letzterem handelt es sich um die Lernoberfläche, die ursprünglich für das OLPC-Projekt und dessen XO-1 Netbook entwickelt wurde. Laut Zeitplan dürfen neue Funktionen noch bis zum 24.01.2012 eingerecht werden. Eine […]

[19 Apr 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
GIMP 2.8 vielleicht erst Ende November 2011

Gimp 2.7.2 wurde erst kürzlich veröffentlicht. Diese Ausgabe gilt als kleiner Meilenstein auf dem Weg zu Version 2.8, die bereits für Dezember 2010 geplant war. Unter anderem wird die Herausgabe durch das Umstellen auf eine Einzelfenster-Schnittstelle verzögert. EIn Hauptpoblem des Projekts ist derzeit die begrenzte Anzahl an Entwicklern. Martin Nordholts, der als Software-Entwickler für Sony Ericsson arbeitet ist einer der fleissigsten Mitentwickler von Gimp. Er hat versucht, einen Veröffentlichungs-Termin vorauszusagen. Dieses Datum ist für Distributoren, Anwender, Buchautoren, Übersetzer und so […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet