Home » Archive

Artikel mit Tag: FBI

[16 Nov 2013 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Seit fast einem Jahr: Anonymous hat eine unbekannte Anzahl an Rechnern von US-Behörden und der Army infiltriert

Tja, die eigene Medizin muss schon reichlich beschissen schmecken. Da spionieren die US-Geheimdienste die ganze Welt aus, merken aber seit fast einem Jahr nicht, dass etliche US-Behörden und die Army selbst Angriff eines Cyberangriffs ist. Das berichtet zumindest Reuters, die sich wiederum auf Aussagen des FBIs berufen. So wie es aussieht haben sich die Hacker, ich verzichte in diesem Fall bewusst auf Cyberkriminelle oder böswillige Hacker – dafür ist die Schadenfreude einfach zu groß, durch eine Lücke in Adobe ColdFusion […]

[28 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Tux-Terroristen: Open-Source-Krieger installieren Linux auf dem Rechner eines US-Politikers

Da kommt also der gute Mann, Michael Grimm (Republikaner), morgens ins Büro und findet Linux auf seinem Server. Böswillige Open-Source-Terroristen sind offenbar in sein Büro eingebrochen und haben das freie Betriebssystem auf seinem Rechner installiert. Sie sind durch die Fenster eingestiegen, die anscheinend nicht am Alarm-System hängen. Linux wurde dem Bericht nach auf dem Server installiert, der seine Kampagne befeuert. Grimm beschwerte sich, dass die Festplatte komplett gelöscht war – allerdings gibt es ein Backup davon und so gibt es keinen […]

[8 Jul 2012 | 11 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
DNSChanger – Der Letzte macht das Licht aus …

Heute ist ein guter Tag. Eigentlich war ist der gute Tag schon vor einiger Zeit, als die DNSChanger-Bande dingfest gemacht wurde und die Guten die Server übernommen haben. Über DNSChanger und das Abschalten will ich aber gar nicht reden. Wenn sogar die Öffentlich Rechtlichen darüber berichten, ist der Hype definitv vorbei. (Wer hinter dem Mond lebt: die Server sollen am heutigen 9. Juli 2012 deaktiviert werden). Tausende Computer (Schätzungen liegen bei zirka 30.000) sollen in Deutschland betroffen sein, denen von […]

[20 Jan 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
#OpMegaupload: Anonymous is on a killing spree – eine Webseite nach der andere offline

Weil die populäre Filesharing-Webseite Megaupload von den US-Behörden geschlossen wurde, zeigt sich derzeit der ganze Zorn von Anonymous. Das Hacker-Kollektiv hat zum Sturm gegen Seiten von Behörden und Musik-Industrie-Labels aufgerufen. In der Ankündigung spricht man vom größten Angriff aller Zeiten. Gezielt geht es gegen justice.gov, universalmusic.com, riaa.org, mpaa.org, copyright.gov,hadopi.fr, wmg.com, usdoj.gov, bmi.com und fbi.gov. Einige der Seiten sind derzeit tatsächlich nicht erreichbar. Anonymous setzt wohl als Waffe DDoS (Distributed Denial of Service) ein und zwingt die Internetauftritte somit in die […]

[30 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Anonymous hat 400 MByte Daten von FBI-Auftragnehmer veröffentlicht

Die Hacktivisten von Anyonymous haben ihre Drohung wahr gemacht und 400 MByte von ManTech gestohlenen Daten veröffentlicht. Diese Cyber-Sicherheits-Firma wird von FBI beauftragt. Anonymous sagte, dass das FBI jährlich ungefähr 100 Millionen US-Dollar an eine in Washington basierte Firma überweise und die Cyber-Sicherheit somit outsourced. Das Abkommen zeigt angeblich, dass die Behörden immer mehr IT-Arbeiten an Drittanbieter auslagern, die nicht genug Angestelle haben, den Job richtig zu erledigen. Für das Verbreiten des 400 MByte großen Datenpakets wurde wie schon wie […]

[15 Dez 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
FBI soll OpenBSD-Entwickler für Hintertüren bezahlt haben

Theo De Raadt hat eine E-Mail bekommen, in der behauptet wird, dass einige Ex-Entwickler des OpenBSD-IPSEC-Stacks Gelder von US-Behörden bekommen hätten, um Hintertüren (Backdoor) einzubauen. Dies soll sich vor ungefähr zehn Jahren ereignet haben. In den letzten zehn Jahren sei der IPSEC-Code durch eine Menge Änderungen und Verbesserungen gegangen. Somit sei nicht ganz klar, welche Auswirkung diese Anschuldigung noch habe. Die E-Mail wurde ihm von Gregory Perry, früher CTO der NETSEC, geschickt, dessen Vertraulichkeitsvereinbarung (NDA – Non Disclosure Agreement) mit […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet