SuperTuxKart für Android ist verfügbar – taugt es was?

30 Oktober 2017 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mit dem Release-Kandidaten von SuperTuxKart 0.9.3 haben die Entwickler auch Unterstützung für Android veröffentlicht. Du kannst es über den Google Play Store herunterladen. Der Download ist 94 MByte groß.

Die Entwickler nennen die neueste Version auch das Halloween Update, denn es gibt drei neue Strecken: Pumpkin’s Park, RavenBridge Mansion und Alien Signal. Aber sieh selbst …

Neue Versionen von SuperTuxKart gibt es wie immer für Linux, macOS und Windows.

Taugt die Android-Version etwas?

Auf meinem doch in die Jahre gekommenen Nexus 7 2013 läuft SuperTuxKart für Android ordentlich.

An die Steuerung gewöhnst Du Dich schnell. Mit dem Lenkrad auf der linken Seite beschleunigst Du und lenkst gleichzeitig Dein Kart. Rechts ist ein Rückspiegel, die Bremse und auch der Booster, solltest Du einen aufheben. Ergatterst Du eine der Geschenkboxen, dann zeigt sich Deine Waffe links neben dem Booster. Möglich sind unter anderem eine Bowling-Kugel, Bananen, Törtchen und auch ein Klostopfer.

SuperTuxKart unter Android

SuperTuxKart unter Android

Ein paar Runden zu drehen, macht tatsächlich Spaß. Du wirst weder von Werbung belästigt und musst auch kein Geld ausgeben, um irgendwelche Extras zu kaufen. Bei vielen Spielen kannst Du nur vorne dabei sein, wenn Du in die Tasche greifst. Deswegen sind so Games wie SuperTuxKart unter Android eine erfrischende Alternative, auch wenn es nicht die allerbeste und fetzigste Grafik ist.

Die solide Rennsimulation hat es nun auch auf Android geschafft. Es ist kostenlos und ausprobieren kostet nichts. Bei F-Droid habe ich es noch nicht gefunden.

Ich habe noch ein paar Q-Einladungen übrig, aber nicht mehr viele!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “SuperTuxKart für Android ist verfügbar – taugt es was?”

  1. […] Jürgen: SuperTuxKart für Android ist verfügbar – taugt es was? bitblokes.de […]

Antworten