Shakshuka mit Bohnen – schnelles, günstiges Mittagessen – 15 Minuten

3 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Mir ist heute gar nicht nach IT und deswegen gibt es einen Essens-Tipp. Vor ein paar Tagen bin ich von der BBC Website auf deren Essensbereich gestolpert und ein Rezept gefunden: Shakshuka mit Bohnen. Ich habe es nicht sofort ausprobiert, aber es gespeichert. Das Rezept spricht davon, dass das Essen relativ schnell fertig ist. Mit den 10 Minuten im Rezept bin ich nicht ganz ausgekommen, aber länger als 15 Minuten hat es mit Schneiden der Lebensmittel auch nicht gedauert.

Traditionell ist Shakshuka ein Frühstück, habe ich gelesen. Aber in der Früh ist das nichts für mich. Ich habe mir angewöhnt, den Tag mit Obst und Müsli (wenig Zucker) zu beginnen. Da bin ich irgendwie fitter.

Shakshuka – Eigenkreation

Ich bin auf das Rezept zurückgekommen, da ich Hunger hatte, wenig im Kühlschrank und keine Lust auf großartig kochen. Beim Blick in das Gemüsefach ist mir aber das Rezept wieder eingefallen. Allerdings musste ich etwas improvisieren:

  • 2 Teelöffel Olivenöl – habe ich
  • ½ Zwiebel – vorhanden
  • ½ rote Paprika – ist nicht da, aber ich habe eine gelbe
  • ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel – ist da
  • eine gute Prise getrockneter Chili-Flocken – gefunden
  • Eine Dose mit 400 Gramm Bohnen habe ich auch, allerdings nur Kidneybohnen
  • 2 Eier sind auch da
  • Den optionalen Käse (Cheddar) zum drüber sprenkeln hatte ich nicht

Ansonsten bin ich dem Rezept gefolgt. Erst Zwiebel und Paprika im Öl unter ständigem Rühren anbraten und dann Kümmel und Chili-Flocken kurz mit einrühren. Danach die Bohnen zugeben und 2 Minuten mitkochen, dabei gelegentlich umrühren.

Nun machst Du zwei Dellen in die Bohnen und gibst die Eier dazu. Deckel drauf und 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, oder bis das Eiweiß eben fertig ist. Auf meinem Bild unten fehlen noch ungefähr 1 bis 2 Minuten.

Shakshuka mit Bohnen

Shakshuka mit Bohnen

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich. Ich finde sogar, dass meine Kreation appetitlicher als die der BBC aussieht. Das nächste Mal versuche ich, ein Smiley zu kochen. 🙂

Schmeckt das denn?

Ich fand es echt lecker. Allerdings habe ich noch etwas Salz und Pfeffer dazugegeben. Wie stark Du würzt, ist natürlich Geschmacksache.

Ich werde das auf jeden Fall wieder machen. Beim nächsten Mal versuche ich aber, die Paprika in dünnere Streifen zu schneiden.

Das Rezept ist wirklich so einfach, dass Du kaum etwas falsch daran machen kannst. Du musst nur aufpassen, dass Dir die Eier nicht verbrennen.

Das Rezept hat noch zwei weitere Vorteile:

  1. Es ist wirklich günstig
  2. Die Mahlzeit ist vegetarisch. Ich bin kein Vegetarier, muss aber nicht jeden Tag Fleisch essen. Je mehr ich selbst koche, desto seltener wird der Fleischkonsum sogar. Es gibt so viele leckere Mahlzeiten, die sich fleischlos zubereiten lassen.

Den Tipp der BBC mit dem Toastbrot habe ich dann auch noch beherzigt. Dafür habe ich den letzten Rest meines selbst gebackenen Brotes verzehrt, vorher aber getoastet.

Brot selbst gemacht ...

Brot selbst gemacht …

OK, ich habe einen Brotbackautomaten. Da musst Du im Prinzip nur auf den Knopf drücken.

Ich koche mittlerweile ganz gerne, da es ein willkommene Abwechslung zum Bildschirm ist. Da viele nun im Homeoffice sitzen … wie gesagt, es dauert nicht lange.

#GegenDenLagerkoller

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

3 Kommentare zu “Shakshuka mit Bohnen – schnelles, günstiges Mittagessen – 15 Minuten”

  1. Al CiD sagt:

    Moin,
    wird heute Mittag direkt mal ausprobiert...
    Merci

  2. Shakshuka lebt eigentlich von Tomaten,Eiern und Käse, Bohnen kann man dann zusätzlich reintun. Näher am Original wäre sowas hier: https://www.allrecipes.com/recipe/245362/chef-johns-shakshuka/ Bon apetit.

Air VPN - The air to breathe the real Internet