Pi-hole FTL v5.9, Web v5.6 und Core v5.4 – Update ist verfügbar

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Beta-Phase wurde erfolgreich abgeschlossen und deswegen hat das Team des Netzwerk-weiten Ad-Blockers Pi-Hole die Komponenten FTL v5.9, Web v5.6 und Core v5.4 veröffentlicht.

Das Team bedankt sich auch bei den Beta-Testern und weist darauf hin, dass sie nun die stabile Version benutzen können, indem sie den Befehl ausführen:

pihole checkout master

Damit meldest Du Dich vom Beta-Zweig ab.

Ein neues Docker-Abbild gibt es derzeit übrigens noch nicht. Das Team testet es derzeit noch und es soll bald nachgeliefert werden.

Pi-hole – Update komplett
Pi-hole – Update komplett

Bevor Du

pihole -up

ausführst, solltest Du einen Blick auf die Neuerungen und Änderungen werfen.

HIghlights der neuen Version

Das Changelog ist doch ziemlich lang und Du findest es in der offiziellen Ankündigung.

Unter anderem wurde der eingebettete DNS-Server auf dnsmasq auf Version 2.86 aktualisiert. Eine interessante Neuerung an dieser Stelle ist, dass in den Konfigurationsmustern nun Platzhalter oder Wildcards für Domainen eingesetzt werden dürfen.

Außerdem gibt es eine .recover-Option für die eingebettete SQLite-Engine. Damit kannst Du eine kaputte Datenbank reparieren. Die SQLite Engine wurde außerdem auf Version 3.36 aktualisiert.

Es gibt noch einige weitere Neuerungen sowie Bug-Fixes. Wie zuvor erwähnt findest Du ausführliche Informationen in der Ankündigung.

Ein Update ist bei mir und auf meinem Raspberry Pi problemlos verlaufen. Die neueste Version läuft und erledigt seinen Job wie bisher auch – im Hintergrund, aber effizient.

Nette Pi-Konstellation

Suchst Du ein VPN für den Raspberry Pi? NordVPN* bietet einen Client, der mit Raspberry Pi OS (32-Bit / 64-Bit) und Ubuntu für Raspberry Pi (64-Bit) funktioniert.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet