Nextcloud für Android 3.11.0 – Auto-Upload für vorhandene Bilder

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort darfst Du auf Nextcloud für Android 3.11.0 aktualisieren. Der neueste Android-Client bringt über 160 Fixes und Verbesserungen mit sich. Die Software steht sowohl bei Google Play als auch bei F-Droid bereit.

Nextcloud für Android 3.11.0 mit Autoupload für existierende Bilder

Die Entwickler verraten, dass der automatische Upload für existierende Bilder eine der am häufigst gewünschten Funktionen war. Fügst Du einen Ordner hinzu, von dem Bilder und Fotos automatisch in die Nextcloud hochgeladen werden sollen, berücksichtigt der Vorgang auch existierende Bilder. Das ist sehr angenehm. Es gibt eine spezielle Option für diese Funktion. Sie nennt sich wenig überraschend: Vorhandene Dateien ebenfalls hochladen.

Nextcloud für Android 3.11.0 lädt nun auch vorhandene Bilder hoch

Nextcloud für Android 3.11.0 lädt nun auch vorhandene Bilder hoch

Nicht genug Platz!

Willst Du eine Datei auf Dein Android-Gerät herunterladen und es gibt aber nicht genug Platz, dann gibt es nun einen entsprechenden Dialog dafür. Gleichzeitig werden Dir mehrere Optionen zur Verfügung gestellt.

Du kannst den internen Speichermanager von Android aufrufen, um für mehr freien Platz zu sorgen. Dabei werden normalerweise unwichtige Dateien gelöscht.

Willst Du einen gesamten Ordner synchronisieren, darfst Du noch spezielle Dateien auswählen, die vielleicht noch auf dem Android-Gerät Platz haben.

Persönlich versuche ich mein Android-Gerät so sauber wie möglich zu halten. Mit den modernen Geräten bin ich bisher noch nicht an meine Speicherplatz-Grenzen gestoßen, muss ich ehrlich zugeben. Nachdem Du das Gerät aber auch gekauft hast, darfst Du es zumüllen, wie Du willst. 🙂

Verbesserter Konflikt-Dialog in Nextcloud für Android 3.11.0

Möchtest Du von Deinem Gerät eine Datei hochladen und sie existiert bereits, dann gibt es einen Konflikt-Dialog. Du kannst wählen, ob Du die Datei auf dem Server oder dem Client behalten willst. Du darfst aber auch beide auswählen. In diesem Fall wird an den Namen der Datei des lokalen Geräts eine Nummer angehängt. Somit weißt Du, welche Datei zuerst vorhanden war.

In der offiziellen Ankündigung wird außerdem ein Fix für Deep-Link-Probleme genannt. Wer ganz genau wissen will, was sich getan hat, kann sich das Changelog durchlesen.

Für mich persönlich ist das Highlight die Upload-Funktion für vorhandene Dateien. Ich benutze die Auto-Upload-Funktion sehr gerne. Sowohl für Screenshots als auch für Fotos. Das funktioniert gut und ich bekomme die Dateien gleich auf meinen Rechner synchronisiert und kann sie dort verarbeiten.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet