Linux-Desktop mit mehr als 3 Prozent Marktanteil

3 September 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich möchte diesen Beitrag mit einem Screenshot beginnen.

Linux auf dem Desktop mit heftigem Sprung

Linux auf dem Desktop mit heftigem Sprung

Der Linux-Marktanteil auf dem Desktop ist laut Netmarketshare von 2,53 Prozent (Juli 2017) auf 3,37 Prozent (August 2017) gesprungen. Das ist komisch, denn es gab keine größere neue Version der populären Linux-Distributionen wie zum Beispiel Ubuntu, Linux Mint, openSUSE, Fedora und so weiter. Wir sprechen hier von einem Anstieg der bei zirka 50 Prozent liegt.

Spekulationen und etwas Skepsis

Ich freue mich ja über solche Nachrichten, bin aber bei solchen Steigerungen auch skeptisch.

Nun gibt es Spekulationen, dass der Anstieg mit Chrome Enterprise zusammenhängen könnte, denn Chrome OS zählt als Linux. Ist zwar nicht GNU, aber besser als …

Wie gesagt ist die Zahl und die genommene Hürde toll. Aber man muss die kommenden Monate abwarten, ob es sich hier nicht um einen komischen Ausreißer oder eine Anomalie handelt.

Zahlen von StatCounter sprechen eine andere Sprache

Bei StatCounter kommt Linux auf dem Desktop gerade mal auf 1,79 Prozent. Dort wird Chrome OS aber separat geführt. Rechne ich die beiden zusammen, kommen aber trotzdem nur 2,35 Prozent heraus und nicht über 3. Das ist die weltweite Statistik.

Linux auf dem Desktop bei StatCounter unter 2 ProzentLinux auf dem Desktop bei StatCounter unter 2 Prozent

Linux auf dem Desktop bei StatCounter unter 2 Prozent

Sehen wir uns nur die Zahlen für Deutschland an, gibt es eine sehr erfreuliche Zahl. Da kommt Linux auf über 4 Prozent!

Linux auf dem Desktop in Deutschland doch recht beliebt

Linux auf dem Desktop in Deutschland doch recht beliebt

In den USA liegt Chrome OS (2,12 Prozent) sogar leicht vor Linux (1,79 Prozenz).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten