Espressomaschinen-Filter De Longhi reinigen – hält kein Säurebad aus :)

Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Also für den SNAFU muss ich etwas ausholen, aber ich möchte andere nur warnen: Espressomaschinen-Filter von De Longhi reagieren auf ein Säurebad beleidigt!

Ich habe mir letztes Jahr gebraucht eine De Longhi Espressomaschine gekauft, die in etwas einer EC685 entspricht*. Meine ist ein kleines Vorgängermodell. Die Espressomaschine ist schick und schlank und passt hervorragend bei mir in die Küche. Abgekauft habe ich sie dem Bastler meines Vertrauens, der hier im Ort so ziemlich alles repariert, wartet und wieder Instand setzt. Wie helfen und auch gegenseitig. Ich habe ihm kürzlich eine Linux-Distribution auf einer alten 32-Bit-Kiste installiert.

Naja, auf jeden Fall funktioniert die Espressomaschine einen Monat lang sehr gut und danach wollte der Espresso nicht mehr so richtig rauslaufen. So einfache Wartung kann ich selbst. Also die Wasserdusche wegschrauben und reinigen und so weiter. Lange Rede – es stellte sich heraus, dass der Espressomaschinen-Filter verstopft ist.

Das Problem an meinem Filter war, dass es sich um eine Einheit handelt. Das Sieb oben kann man nicht herausnehmen und somit lässt sich der Zwischenraum nicht reinigen. Habe ich fest durch gepustet, dann ging wieder etwas Wasser durch, verstopfte aber schnell wieder. Muss irgendein Krümel oder Kristall gewesen sein.

Espressomaschinen-Filter reinigen

Also habe ich bei meinem Bastler angerufen, ob der eine Idee hat, wenn man nicht schnell an so Kaffeefettlöser kommt. Er meinte, er kommt auf einen Kaffee vorbei und sieht sich das an.

Zunächst einmal haben wir den Filter für die Espressomaschine in kochendes Wasser geworfen und da kam tatsächlich etwas Dreck raus. Danach konnten wir einen Espresso rauslassen, aber danach war der Filter wieder verstopft.

Dann meinte mein Bastler: Der Filter ist bestimmt aus Edelstahl, hast Du Reinigungssäure da? Habe ich und da hat er das Ding reingeworfen. Er meinte, ich soll es einen Tag lang da drin lassen. Nach etwa einer Stunde habe ich ihn angerufen, dass das etwas komisch aussieht. Da ist viel Blubber drin und ob er sich sicher ist. Kein Problem, das wird schwarz und das lässt sich einfach abbürsten.

Naja, ich dachte mir, dass es nun eh schon zu spät ist und habe das Ding einfach bis zum nächsten Tag in der Säure gelassen. Die gute Nachricht ist: Der Espressomaschinen-Filter war wesentlich durchlässiger. Allerdings hat er so ausgesehen.

So sieht ein Espressomaschinen-Filter nach 24 Stunde Säurebad aus

So sieht ein Espressomaschinen-Filter nach 24 Stunde Säurebad aus

Das Ding war wie Papier und zum Glück habe ich ihn rechtzeitig erwischt. Hätte er sich komplett aufgelöst, dann wäre ich zu den Schluss gekommen, dass ihn über Nacht jemand geklaut hat.

Nach dem Reinigen des Espressomaschinen-Filter von De Longhi stellen wir fest: Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um Edelstahl! 🙂

Der neue Espressomaschinen-Filter ist besser

Natürlich brauchte ich wieder einen Filter und habe mir nun diesen bestellt*. Das ist auch ein doppelwandiges Crema-Sieb, aber Du kannst die beiden Schichten trennen. Deswegen lässt sich Filter viel einfacher reinigen.

Espressomaschien-Filter mit herausnehmbaren Sieb (Quelle: amazon.de)

Espressomaschien-Filter mit herausnehmbaren Sieb (Quelle: amazon.de)

Bisher ist er gut 2 Monate im Einsatz und ich hatte noch keine Probleme damit. Sollte der auch mal verstopfen, dann kann ich ja abermals testen, ob es sich um Edelstahl handelt. 🙂

Als absoluten Notnagel habe ich außerdem ein einwandiges Sieb von Graef* bestellt. Das dürfte sich komplett ohne Probleme reinigen lassen. Allerdings kommt hiermit nicht so eine schöne Crema wie bei einem doppelwandigen Sieb heraus. Vielleicht müsste ich die Maschine anders einstellen. Aber wie gesagt ist das nur ein Notfall-Sieb.

Einwandiges Sieb von Graef (Quelle: Amazon.de)

Einwandiges Sieb von Graef (Quelle: Amazon.de)

Das Sieb für eine Tasse Espresso passt ohne Probleme in meinen Siebträger von De Longhi. Das Sieb für zwei Tassen Espresso ist zu hoch. Ich habe in einem Forum gelesen, dass ich mit einem Skalpell das Plastik im Siebträger etwas ausschaben kann. Dann passt auch das Ding für zwei Tassen. Für den Moment habe ich aber kein Bedürfnis, weiter mit meiner Espressomaschine zu experimentieren. Never change a running system!

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Espressomaschinen-Filter De Longhi reinigen – hält kein Säurebad aus :)”

  1. Hans Jürgen Dietz sagt:

    Hola guten Tag. Ich habe mit Interesse Deinen Artikel gelesen. Ich habe mir gedacht da Kaffee ölhaltig ist benötige ich nicht Säure, die nehme ich für Ablagerungen um den Pool zu reinigen, sondern einen Fettlöser. Um meine Olivenöl- Behälter zu reinigen verwende ich einen Rohrreiniger/Natriumhydroxid.
    Ich habe ein Kunststoff Behälter genommen: das Sieb hinein gelegt,
    ein paar Körner Natrium... in das Sieb geschüttet und heißes Wasser vorsichtig hinzugefügt.
    Dieses dann ein paar Minuten wirken lassen.
    Danach das Sieb in den Siebträger eingesetzt und mittels der Espresso Funktionstaste mehrmals gespült bis klares Wasser kam.
    Wichtig: Sicherheitshinweise für Natriumhydroxid beachten!!!

Air VPN - The air to breathe the real Internet