Leuchtenburg nahe Kaltern – 360° Panorama

16 April 2016 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Die Leuchtenburg liegt oberhalb des Kalterer Sees in Südtirol. Ich habe bereits ein 360° Panorama vom Großen Motiggler See veröffentlicht, der ebenfalls nicht weit weg ist. Das mittelalterliche Gebäude befinde sich auf einer Anhöhe des Mitterbergs (576 Höhenmeter) und gehört zu der Gemeinde Pfatten.

Lage der Leuchtenburg Leuchtenburg

Lage der Leuchtenburg Leuchtenburg

Wenn Wikipedia richtig ist, dann ist nicht genau bekannt, wann die Leuchtenburg erbaut wurde. Schätzungen zufolge ist die Burg zwischen 1200 und 1250 entstanden. Manche glauben auch, dass sie sogar vor 1200 entstanden ist.

Die Leuchtenburg ist auf jeden Fall seit 1610 unbewohnt und verfiel langsam zu einer Ruine. Im 20. Jahrhundert wurde das Mauerwerk konserviert.

Sehr groß ist die Burg nicht, aber ein Besuch lohnt sich wegen des Ausblicks trotzdem. Du kannst von dort oben weit ins Land blicken.

Man kann mit dem Auto am Kalterer See parken und dann zur Leuchtenburg durch den Wald hinauflaufen. Der Spaziergang lohnt sich, denn der Blick von oben auf den Kalterer See, Kaltern und die restliche Umgebung ist schon unglaublich schön. Der einzige Nachteil im Frühjahr ist (wir waren Mitte / Ende März dort), dass die Flora noch etwas karg aussieht.

Im Inneren der Leuchtenburg ist mir bei den Aufnahmen ein Fehler unterlaufen. Das Innere der Leuchtenburg ist komplett im Schatten und ich habe mich ganz einfach ziemlich bei der HDR-Reihe, beziehungsweise beim Abstand der Belichtungsreihe verschätzt. Deswegen sind mir die hellen Stellen dermaßen ausgerissen, dass einige Stellen nur noch weiß sind. Da lässt sich auch mit den RAW-Dateien nichts mehr machen. Das ist ein bisschen schade, aber man lernt eben nie aus. Das passiert mir hoffentlich nicht noch einmal und wenn man so einen krassen Wechseln beim Licht – also von außen nach innen – hat, dann muss man sich die Fotos eben noch einmal ansehen und die Kamera entsprechend umstellen. Oder wie Lothar Matthäus sagen würde: Again what learned.

360° Panorama der Leuchtenburg

Gehst Du um die Leuchtenburg herum – bei meinem 360° Panorama ist das im zweiten Eingangsbereich auf der linken Seite der Burg dem Pfeil folgen – dann gibt es einen wunderbaren Blick auf den Kalterer See. Ein Stück rechts davon siehst Du Kaltern. Dort ist ebenfalls ein Hotspot bei der Burg zu finden, das die Burg vom See aus fotografiert bei Nacht zeigt. Die Leuchtenburg wird angeleuchtet … 🙂

Bei dieser Einstellung bin ich auf der Mauer um das Stativ getanzt. Das hört sich einfacher an als es ist. Erstens kann der Wind ein Ärgernis sein und auf der einen Seite geht es ziemlich steil nach unten. Zweitens musste ich ziemlich aufpassen, dass ich das Stativ nicht verschiebe.

Hier findest Du alle meine 360° Panoramas.

Teile meiner Ausrüstung

 

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Leuchtenburg nahe Kaltern – 360° Panorama”

  1. ShalokShalom sagt:

    Mit welcher Software machst du das Panorama?

    • jdo sagt:

      Das Panorama oder die Ansicht des Panoramas? Ich muss doch mal einen Artikel über den Prozess schreiben - ist schon so lange auf meiner Liste.

      Das Panorama an sich (360x180) mache ich mit Hugin. Damit man es in der 360°-Ansicht betrachten kann, dafür nehme ich krpano, das aber nicht Open Source ist.

Antworten