Steam-Umfrage: Linux hat leicht verloren

3 Februar 2016 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Oder kann man bei einem Verlust von 0,01 Prozent überhaupt von Verlust sprechen? Das ist möglicherweise ein statistischer Schluckauf.

Ich bin sogar vor ein paar Tagen selbst endlich mal befragt worden und habe auch mitgemacht. Ob das noch in den Januar eingeflossen ist oder in den Februar zieht – keine Ahnung – möglicherweise war genau meine Befragung diese 0,01 Prozent?

Steam - welches Schweinderl hättens denn gerne?

Steam-Umfrage

Auf jeden Fall liegt Linux mit 0,95 Prozent Anwenderanteil knapp hinter Windows mit 95,39 Prozent. Dazwischen schiebt sich noch Mac OS X mit 3,55 Prozent und auch der Apfel hat 0,01 Prozent verloren. Da Windows bei 0,00 Prozent Gewinn / Verlust liegt, sind wohl ein paar Anwender einfach abgehauen … Rechnet man die Umfrageergebnisse zusammen, kommt man auf 99,89 Prozent. Vergleicht man diesen Wert mit den 100 Prozent der verkauften Casio-Taschenrechner aus dem Jahre 1985, wird man eine Differenz von 0,11 Prozent feststellen. Das ist unglaublich.

Steam-Umfrage im Januar - Linux sinkt ein kleines bisschen

Steam-Umfrage im Januar – Linux sinkt ein kleines bisschen

Was bei der Umfrage auffällt, dass Steam OS immer noch nicht aufgeführt ist. Daraus lässt sich schließen, dass die Steam Machines wohl immer noch nicht befragt werden. Diese starten per Standard im Big Picture Modus und dafür gibt es meines Wissens nach derzeit keinen Umfrage-Client. Würde man Steam OS nicht als Linux, sondern als separates Betriebssystem führen, dann könnte das die fehlenden 0,11 Prozent erklären – reine Spekulation natürlich.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Steam-Umfrage: Linux hat leicht verloren”

  1. tux. sagt:

    0,95 Prozent.

    Dies ist dann wohl das Jahr von Linux auf dem Deaktop. ^^

  2. Fryboyter sagt:

    Diese Statistik ist doch allgemein Grütze. Nehmen wir mal ein paar frei erfundene Zahlen was die gesamten erfassten Steam-Installationen betrifft.

    Im Januar wurden 100.000 Steam-Installationen erfasst. 95,39 Prozent sind unter Windows installiert. Das macht 95.390 Installationen. Unter Linux wären es bei 0,95 Prozent dann 950.

    Im Februar werden 150.000 Steam-Installationen registriert. Gehen wir mal davon aus, dass sich an der prozentualen Verteilung nichts geändert hat. Das wäre dann 143.085 Windows-Installationen und 1425 unter Linux. Nehmen wir weiter mal an, die Nutzung unter Linux würde doch fallen. Sagen wir auf 0,85 Prozent. Dann wären es immer noch 1275 Nutzer und somit mehr als im Januar.

    Dann ist halt auch wieder die Frage, wer wird überhaupt erfasst. Ich habe Steam sowohl unter Windows als auch Linux installiert. Der Client ist so eingestellt, dass er bei dieser Umfrage teilnehmen kann. Unter Linux wurde ich seit der Beta-Phase von Steam kein einziges mal gefragt ob ich teilnehmen will. Unter Windows kann ich mich auch nicht wirklich daran erinnern. Oder was, wenn ich unter Windows gefragt werde, aber nicht unter Linux?

    So lange also nicht bekannt ist, wie viele Installationen 100 Prozent entsprechen sagt das ganze doch rein gar nichts aus.

Antworten