KDE Neon ist ab sofort einsatzbereit

24 Februar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Jonathan Riddell hat angekündigt, dass KDE Neon ab sofort einsatzbereit ist. Das Developer Unstable Package Archive ist benutzbar. Somit haben Entwickler und Interessiert ab sofort Zugriff auf tägliche Pakete von KDE Frameworks und Plasma, die direkt aus den Git Mater Branches erstellt wurden.

Da es sich hier um Test-Software handelt, sollten Anwender mit Bugs und so weiter rechnen.

Wer KDE Neon nutzen möchte, der muss eine Variante von Ubuntu 15.10 Wily Werewolf installiert haben. Im Anschluss folgst Du dann den Upgrade-Anweisungen, die hier nachzulesen sind.

Es gab sogar schon Probleme mit Paketen, die sich aus Versehen eingeschlichen haben. Wer Pakete letzte Woche installiert hat, muss diese wieder entfernen. Für die Zukunft wurde eine Funktion implementiert, um solche Situationen zu verhindern.

apt remove plasma-framework libkf5plasma5 libkf5plasmaquick5 libkf5solid5 libkf5solid5-data libkf5sonnet5-data libkf5sonnetcore5 libkf5sonnetui5 libkf5threadweaver5 qml-module-org-kde-solid qtdeclarative-kf5solid sonnet-plugins
apt install neon-desktop

Dieser Befehl entfernt auch Anwendungen, für die es bei Neon noch keine KDE-Anwendungen gibt.

KDE Neon ist da

KDE Neon ist da

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten