KDE Neon Website ist live – Projekt ist gestartet

31 Januar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort ist das Projekt KDE Neon gestartet, wenn es sich auch noch in der Entwicklung befindet.

KDE Neon ist keine eigene Linux-Distribution und will auch keine werden. Bei dem Projekt handelt es sich um vorgefertigte Pakete mit aktueller KDE-Software, die man unter Ubuntu LTS installieren kann. Derzeit unterstützt man allerdings die Nicht-LTS-Variante Ubuntu 15.10 bis Ubuntu 16.04 verfügbar ist.

Die Entwickler wollen allerdings bald Live-Abbilder zur Verfügung stellen, die sich installieren lassen. Bei denen ist dann einfach das entsprechende Repository schon aktiviert.

Wer Kubuntu 15.10 (64-Bit) installiert hat und KDE Neon implementieren möchte, der kann das Repository so installieren:

  • wget http://archive.neon.kde.org.uk/public.key
  • apt-key public.key
  • sudo apt-add-repository http://archive.neon.kde.org.uk/unstable
  • sudo apt install neon-desktop

KDE-Fans müssen auf diese Weise weniger lang warten, um unter Kubuntu an die aktuellste KDE-Software zu kommen. Ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass einige KDE Neon nutzen werden.

Mein Rechner ist noch mit Kubuntu 14.04 LTS unterwegs und ich gedenke diesen mit Kubuntu 16.04 oder Linux Mint 18 zu aktualisieren – bin mir noch nicht ganz sicher. Durch KDE Neon ist Kubuntu 16.04 allerdings sehr reizvoll, muss ich gestehen.

KDE Neon ist da

KDE Neon ist da

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten