Interessante Neuerungen in LibreOffice 4.4

27 Januar 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

LibreOffice 4.4 soll laut Ausgabeplan in den nächsten paar Tagen das Licht der Welt erblicken. Kann heute sein, aber auch erst am ersten Februar. Das bedeutet aber auch, dass LibreOffice 4.4 eigentlich schon fertig ist und man derzeit wohl nur noch die letzten Feinschliffe vornimmt oder das Paket verschnürt. LibreOffice 4.4 bringt viele Neuerungen mit sich.

LibreOffice 4.4: Ausgabeplan

LibreOffice 4.4: Ausgabeplan

RC3 kann man derzeit herunterladen. Sobald die finale Version von LibreOffice 4.4 ausgegeben ist, wird man sie im Download-Beriech der Projektseite finden. Wie üblich wird es Versionen für Linux, Windows und Mac OS X geben.

Was ist neu in LibreOffice 4.4?

Wie immer teilen sich die Neuerungen auf die verschiedenen Komponenten der freien Bürosoftware-Sammlung auf. Da für mich in erster Linie Writer interessant ist, gehe ich darauf genauer ein und auf die anderen weniger ausführlich. Du kannst aber alle Neuerungen und Änderungen im Detail in den Veröffentlichungs-Hinweise zu LibreOffice 4.4 nachlesen – die Liste ist sehr sehr lang.

LibreOffice 4.4: Allgemein

Ab LibreOffice 4.4 liefert The Document Foundation (TDF) die Schriftarten Caladea und Carlito (Huerta Tipográfica) aus. Sie besitzen dieselben Metriken und Proportionen wie die Fonts Cambria und Calibri von Microsoft. Man kann sie als direkten Ersatz verwenden.

Außerdem ist ab sofort eine digitale Signatur für PDF-Exporte möglich. Das funktioniert sowohl mit Linux, Mac OS X als auch Windows. Bei Windows verwendet LibreOffice 4.4 die im Betriebssysteme eingebaute Zertifizierungs-Funktion.

LibreOffice 4.4:  Digitale Signatur für PDF-Export (Quelle: documentfoundation.org)

LibreOffice 4.4: Digitale Signatur für PDF-Export (Quelle: documentfoundation.org)

Es ist nun möglich, sich direkt aus LibreOffice mit SharePoint 2010/2013 und mit OneDrive zu verbinden. Eine Verbindung via WebDAV klappt ja schon länger.

Weiterhin wurden neuen Dokumentvorlagen gestaltet und werden mit der Standard-Installation ausgeliefert.

LibreOffice 4.4: Writer

Es gibt Unterstützung für Dokumentenvorlagen für Globaldokumente (Master Document).

Weiterhin besitzen Writer-Felder nun Textfelder anstatt der einfachen Texteingabe-Felder. Somit kann man komplexe Writer-Inhalte und zeichenbare Formen kombinieren.

Es gibt Verbesserungen beim Änderungs-Management. Die Funktionen Änderungen übernehmen und Änderungen ablehnen springen ab sofort automatisch zur nächsten Änderung. Auf der Symbolleiste gibt es neue Schaltflächen. Die Tastaturkombination für die Funktion Änderungen aufzeichnen lautet Strg+⇧ Umschalt+E

Die sich im Aufklappmenü Vorlage befindlichen Einträge bringen nun Auswahlmenüs mit sich. Damit kann man die ausgewählte Vorlage bearbeiten, beziehungsweise aktualisieren.

LibreOffice 4.4: Ausklappmenü Vorlage (Quelle: documentfoundation.org)

LibreOffice 4.4: Ausklappmenü Vorlage (Quelle: documentfoundation.org)

Weitere Neuerungen und Verbesserungen sind:

  • Zeilennummerierung für Kopzeilen und Fußzeilen
  • Verbesserung der Statusleiste
  • Verbesserungen bei den Symbolleisten: Die Entwickler haben die Symbolleisten Standard und Format neu organisiert.
LibreOffice 4.4: Symbolleisten vorher (oben) und nachher (unten) (Quelle: documentfoundation.org)

LibreOffice 4.4: Symbolleisten vorher (oben) und nachher (unten) (Quelle: documentfoundation.org)

  • Textmarken im Navigator: Hier darfst Du nun alle Zeichen verwenden, die auch als HTML-Anker zulässig sind.
  • Autokorrektur-Verbesserungen: Bindestriche, Sonderzeichen, Symbole für Pfeile und Platzhalter bei der Autokorrektur wurden überarbeitet. Zum Beispiel  werden doppelte Bindestriche zwischen Zahlen ab sofort der Rechtschreibung für Wertebereiche (Jahre, Seitennummern und so weiter) durch Halbgeviertstriche (–) anstelle von Geviertstrichen (—) ersetzt. Als Beispiel geben die Entwickler an:
    • 1:15–2:15 Uhr → 1:15–2:15 Uhr
    • 3–5 Jahre → 3–5 Jahre
    • S. 38–55 → S. 38–55
    • 1933–45 → 1933–45

LibreOffice 4.4: Calc

  • Neue Statistik-Funktionen
  • Konvertierung von Formelergebnissen in statische Werte
  • Funktion AGGREGATE wurde aus Gründen der Kompatibilität mit MS-Excel hinzugefügt
  • Symbolleisten neu organisiert

LibreOffice 4.4: Impress und Draw

  • In der Masteransicht ist der Textinhalt der Objektvorschauen nun schreibgeschützt
  • Änderungen bei den Aufzählungszeichen
  • Masterelemente lassen sich nun direkt löschen
  • Für Windows wurden OpenGL-Übergänge implementiert und aktiviert. Die Umsetzung des OpenGL-Frameworks in VCL wurde für Linux, Windows und Mac OS X verbessert.
  • Neuer Feldbefehl: Seitentitel
  • Korrektur bei Tabellenformaten
  • Man kann Impress/Draw-Dokumente nun so abspeichern, dass ein Passwort für die Bearbeitung notwendig ist
  • Drucken der eingestellten Papiergröße
  • Schaltfläche zum Zoomen

LibreOffice 4.4: Math

  • Math unterstützt nun die 16 Grundfarben aus HTML
  • Die neuen Farben lassen sich einfach über die Seitenleiste einfügen
LibreOffice 4.4: Neue Farben für Math (Quelle: documentfoundation.org)

LibreOffice 4.4: Neue Farben für Math (Quelle: documentfoundation.org)

LibreOffice 4.4: Neue Import-Filter

  • Draw kann nun via libpagemaker Adobe PageMaker-Dateien, aus den Versionen 6 und 7, importieren.
  • Über libmwaw können Writer und Draw nun Dateien öffnen, die mit MacDraw, MacDraw II oder RagTime für Mac erstellt wurden.
  • Import von BroadBand E-Books (LRF)

Weiterhin wurde die Unterstützung für OOXML verbessert. Zum Beispiel werden Metadaten aus PPTX importiert. Benutzerdefinierte Vielecke werden nach DOCX exportiert. Darüber hinaus gibt es verbesserte Visio-Unterstützung. Verbesserte Unterstützung von Abiword gibt es ebenfalls.

Außerdem ist es nun möglich, Inhaltsverzeichnisse mit CSS2 Füllzeichen beim HTML-Export zu versehen.

Wie bereits erwähnt ist die Liste der Neuerungen, Änderungen und Verbesserungen in LibreOffice 4.4 sehr lang und ein Blick in die Veröffentlichungs-Hinweise lohnt sich.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Interessante Neuerungen in LibreOffice 4.4”

  1. Rayman sagt:

    Die Autokorrektur für Bis-Striche finde ich auch sehr gut. Leider geht in Deinem Beispiel etwas verloren, wahrschweinlich durch eine interne Autokorrektur Deiner Blog-Software.

    Ich vermute, es sollte so aussehen:

    1:15--2:15 Uhr → 1:15–2:15 Uhr
    3--5 Jahre → 3–5 Jahre
    S. 38--55 → S. 38–55
    1933--45 → 1933–45

    Übrigens kann man solche Zeichen über ein deutsches Tastaturlayout in Linux Mint (bei anderen weiß ich es nicht) auch direkt eingeben (z. B.: „Alt Gr“ + „-“ für – und „Alt Gr“ + „↑“ + „-“ für —).

    • jdo sagt:

      Oh je, da bessert WordPress wieder selbst nach ... darüber ärgere ich mich schon gar nicht mehr ... Klick mal auf die Veröffentlichungs-Hinweise für LibreOffice 4.4, da sieht man korrekt, wie das aussehen soll.

Antworten