Linux-Distribution SolusOS wird eingestellt

24 Oktober 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

SolusOS Logo 150x150Laut eigenen Angaben fällt es dem Leiter des Projekts alles andere als leicht, das Ende von SolusOS anzukündigen. Aus einem Debian-Derivat wurde eine alleinstehende Distribution. Allerdings stehen die Ressourcen nicht mehr zur Verfügung, das Projekt weiter zu betreiben.

Somit wird SolusOS 2.0 (mit Consort Desktop) wohl nie das Licht der Welt erblicken. SolusOS.com wird außerdem ab Dezember wieder verfügbar sein, falls sich jemand dafür interessiert.

Alle Tools werden (fertig oder nicht) auf GitHub hochgeladen. Wer einen Fork der Basis erstellen möchte, sei dazu herzlich Willkommen.

Im Laufe der Woche werden die diversen SolusOS-Websites offline gehen. Aus Datenschutzgründen werden alle Datenbanken zerstört.

Ikey Doherty wird der FOSS-Welt allerdings erhalten bleiben und durch seinen Job könne er zu diversen Open-Source-Projekten beitragen.

SolusOS: Athena (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Athena (Quelle: solusos.com)

SolusOS:Menü (Quelle: solusos.com)

SolusOS:Menü (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Zum Panel hinzufügen (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Zum Panel hinzufügen (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Athena (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Athena (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 mit Consort Desktop (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 mit Consort Desktop (Quelle: solusos.com)

Athena: Nautilus Fork (Quelle: solusos.com)

Athena: Nautilus Fork (Quelle: solusos.com)

SolusOS: Kontrollzentrum

SolusOS: Kontrollzentrum

SolusOS 2 Alpha 9 mit neuem Installer (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 Alpha 9 mit neuem Installer (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 Alpha 9 (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 Alpha 9 (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 Alpha 9 mit Update-Benachrichtigung (Quelle: solusos.com)

SolusOS 2 Alpha 9 mit Update-Benachrichtigung (Quelle: solusos.com)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Linux-Distribution SolusOS wird eingestellt”

  1. Thomas R. sagt:

    Schade!!!! Ich nutze SolusOS, seit ich hier auf Deiner Seite darauf aufmerksam wurde, auch wenn die "aktuelle" 1.3er-Version noch auf Squeeze basierend ist. Fühle mich da schon ein wenig überrumpelt, die 2er-Version machte schon einen guten Eindruckl!!! Also .... umorientieren. :-(

  2. Ikem sagt:

    Ich finds auch schade. Ich fand SolusOS gerade für Anfänger mehr als geeignet.

    Inzwischen hab ich auf Linux Mint Debian umgesattelt.

    Allerdings bin ich nicht so ganz zufrieden mit der Update-Politik.

    Ich hätte gerne das die Updates schneller zurückfliessen.

Antworten