UDS: Künftig keine Alpha-Versionen von Ubuntu mehr

1 November 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Wie auf The Orange Notebook berichtet wird, hat Canonical auf dem Ubuntu Developer Summit in Kopenhagen angekündigt, künftig keine Alpha-Versionen mehr von Ubuntu auszugeben. Es gibt nur eine Beta-Ausgabe vor der stabilen Version. Dies will man bereits mit Ubuntu 13.04 „Raring Ringtail“ umsetzen.

Man hat sich für diesen Schritt entschieden, um die Qualität der ISO-Abbilder zu verbessern. Was die Entwickler von Kubuntu, Xubuntu und die anderen Abkömminge machen, ist noch nicht klar. Es liegt in deren eigener Entscheidung, wie viele Test-Versionen man veröffentlichen möchte.

Das ausgegeben ISO wird vor Ausgabe ausführlich getestet und die Entwickler wollen sicherstellen, dass die Installation keine groben Fehler enthält. Ebenso wurde eine Hadrware-Datenbank ins Leben gerufen. Dort können Anwender ihre benutzten Hardware-Profile bei Canonical hinterlegen. Dies soll den Entwicklern helfen, den Fokus auf oft benutzte Hardware zu legen.

Weiterhin wurden die Freezes einige Wochen nach hinten verschoben. Somit bleibt das Archiv bis in den späten Entwicklungs-Zyklus offen und wird nicht eingefroren.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten