9000 US-Dollar Kopfgeld und ein Fehler, der nur Linux betrifft ausgebessert: Chrome 23.0.1271.64

7 November 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Chrome Logo 2011 150x150Das Chrome-Team hat den gleichnamigen Browser in Version 23.0.1271.64  für Linux, Windows und Mac OS X ausgegeben. Es gibt einige neue Funktionen. Dazu gehört GPU-beschleunigtes Video-Decoding für Windows. Ebenso können Anwender die Rechte einfacher konfigurieren, die Webseiten erhalten sollen. Dazu gehören Pop-Ups, Standort, Kamera und Mikrofon. In der Omnibox kann man einfach auf das Symbol neben der URL klicken und muss sich nicht durch die Einstellungen wühlen.

Weiterhin wurden 6 Fehler ausgebessert, die als Hoch eingestuft sind. 2 dieser Probleme betreffen nur Mac OS X. Eine Schwachstelle davon betrifft nicht Chrome direkt, aber man kann das Problem durch einen Workaround verhindern. In diesem Fall geht es um fehlerhafte Grafiktreiber.

Von den 7 als Medium klassifizierten Problemen betrifft eine Sicherheitslücke nur Linux 64-Bit. Eine weitere Lücke ist als Niedrig eingestuft. Google hat insgesamt 9000 US-Dollar Kopfgeld ausgegeben. Weitere Informationen gibt es in der Ankündigung. Chrome gibt es für Linux, Mac OS X und Windows.

Chrome: Webseiten-Berechtigungen

Chrome: Webseiten-Berechtigungen



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten