Fehler im Dateisystem ext4 könnte Datenverlust verursachen

24 Oktober 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Tux Logo 150x150

Update: Alles halb so wild, wie sich herausstellte …

Es ist nicht immer von Vorteil, das Neueste vom Neuesten einzusetzen – in diesem Fall sind es aktuelle Versionen des Vanilla-Kernels. Ein übler Fehler im Dateisystem ext4 hat sich in die stabilen Zweige 3.4, 3.5 und 3.6 geschlichen – Datenverlust könnte die Folge davon sein.

In der Kernel-Mailing-Liste wurde der Fehler diskutiert und Theodore Ts’o hat den Fehler gefunden. Dieser trat zuerst in Linux-Kernel 3.6.2 auf und wurde dann zurückportiert. Ein Anwender schrieb, dass der Bug einiges an Schaden in seinem /home-Verzeichnis angerichtet hat – und dabei hat er nur wenige Dateien darin abgelegt.

Ted Ts’o Antwort war, dass er glaubt, den Fehler gefunden zu haben. Der Fehler trete selte auf und nur dann, wenn Der Start-Block des Journals Zero sei. Auftreten kann dieser Fall, wenn das Dateisystem sehr schnell ausgehängt und wieder eingebunden wird – bevor das Log eine Chance hat, sich einzuwickeln. Wenn der Fall nur einmal auftritt, sei das kein Problem – das Journal kümmere sich darum und wiederholt einige Transaktionen. Wenn es allerdings zweimal auftritt, würde die älteste Transaktion nicht aktualisiert und einige neuere könnte das Gebilde durcheinanderwürfeln. Ts’o entschuldigt sich für das Problem und er hätte den Fehler eigentlich sehen müssen. Er hat einen Patch zur Verfügung gestellt, der das Problem beheben sollte. Der Flicken würde sofort zu Linus Torvalds gehen.

Der Fehler wird sich laut Ts’os Aussage zum Beispiel nur dann zeigen, wenn man das System zweimal hintereinander schnell neu startet. Bei einer konventionellen Distribution würde der Fehler wahrscheinlich nicht auftreten.

Der Fehler wurde auch auf die Kernel 3.4 und 3.5 portiert, die nicht mehr sehr lange gepflegt werden. Somit gibt es hoffentlich eine Ausnahme, dass diese Kernel auch noch mit dem Flicken ausgestattet werden, bevor man diese zur Ruhe setzt. Wer möchte, kann sich die komplette Diskussion in diesem Thread auf der Kernel-Mailing-Liste ansehen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Fehler im Dateisystem ext4 könnte Datenverlust verursachen”

  1. killx_den sagt:

    Gerade vorhin mit dem Fuduntu-Team gechattet. Die heute eine neue 3.4 kernel version in das testing repo geschoben xD
    Naja und vorhin wieder herrausgenommen ^^

  2. killx_den sagt:

    *
    Gerade vorhin mit dem Fuduntu-Team gechattet. Die hatten gerade heute eine neue 3.4 Kernel Version in das testing repo geschoben xD
    Naja und vorhin wieder herrausgenommen ^^

Antworten