Dieses Linux für Administratoren ist ein Ponyhof: Grml 2012.05

30 Mai 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

grml Logo 150x150Mein Lieblings-Codenamen für Grml sind ja immer noch Winterschlapfn, Knecht Rootrecht, Schluchtenscheisser, Grmlmonster oder Meilenschwein. Dagegen wirkt Ponyhof fast ein wenig langweilig. Grml richtet sich hauptsächlich an Administratoren und Liebhaber von Konsolen-Tools. Anfänger werden damit weniger Freude haben.

Neu in dieser Ausgabe ist eine einfach Unterstützung für brltty. grml-hwinfo bringt Unterstützung für numactl um NUMA-Informationen (Non-Uniform Memory Access) zu sammeln. Das hat nichts mit dem YouTube-Wunder dem Numa-Numa-Guy zu tun! Ebenso kann das Betriebssystem mit 9p-virtio-Dateisystemen umgehen und DCS-Verzeichnisse einbinden. Weitere Informationen dazu liefert der Aufruf grml-autoconfig.

Grml 2012.05

Grml 2012.05

Die Boot-Option ssh setzt ein bestimmtes, generiertes Passwort für die Benutzer grml und root. Der Ordner /media ist nun Standard für eingebundene Ziele. Das Tool grml-feedback wurde in den Ruhestand geschickt und ist nicht mehr vorhanden.

Grml 2012.05 bringt Linux-Kernel 3.3.7 ohne weitere Module mit sich. Du findest weitere Informationen und Tipps zu starten von PXE oder der Festplatte in der Ankündigung der Entwickler. Dort ist auch eine Liste mit neu hinzugekommenen Paketen, die aus dem Debian-Repository vom 28. Mai 2012 stammen.

Grml startet in einem nicht-grafischen Modus. Der Befehl grml-x fährt Fluxbox hoch.

Ab dieser Version ist auch wieder die Minimal-Ausgabe von Grml verfügbar. Du findest ISO-Abbilder für die Architekturen x86 und x86_64 im Download-Bereich der Projektseite: grml32-full_2012.05.iso (334 MByte, torrent), grml32-small_2012.05.iso (145 MByte, torrent), grml64-full_2012.05.iso (371 MByte, torrent), grml64-small_2012.05.iso (148 MByte, torrent).

Der Numa-Numa ist anders – aber den kennt jeder!

 

 



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Dieses Linux für Administratoren ist ein Ponyhof: Grml 2012.05”

  1. Tomboy sagt:

    Könnte ja sein, das Ponyhof eine Anspielung auf das da ist.

    http://sarahburrini.com/wordpress/

Antworten