Bald 100 MByte: Die Evolution des Linux-Kernels

13 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
Evolution des Linux-Kernel

Evolution des Linux-Kernel (Quelle: ngc891.blogdns.net)

Ich weiß gerade nicht genau, ob das in die Kategorie nutzlose Statistiken fällt, aber egal – es ist Sonntag. Jérôme Pinot hat sich über die Größe und Evolution des Linux-Kernel Gedanken gemacht und sich genauer damit beschäftigt. Wohl unschwer zu erraten, dass der Quellcode des Kernels immer größer wird.

Pinot hat sich dabei jedes tar.bz2-Paket seit Linux-Kernel 1.0 bis zur Version 3.1 angesehen und dies ausgdruckt. Dabei hat er die Größe des Kernels mit der Ausgabe-Nummer (nicht Zeit!) verglichen. Er schreibt in seinem Blog oder auf der Kernel-Mailing-Liste, dass das Ergebnis beeindruckend sei – fast exponentiell. Bierschaum hingegen fällt exponentiell in sich zusammen – wer hätte das gedacht?!

Wenn die Entwicklung in dieser Geschwindigkeit weitergehe, sollte man die 100-MByte-Marke mit Linux 3.19 durchbrechen. Version 3.1 ist 74 MByte groß.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten