New York Times behauptet: Israel steckt hinter Stuxnet

17 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Sicherheit Security TeaserDer Stuxnet-Wurm soll laut New York Times ein Gemeinschaftsprodukt der USA und Israel sein. Angeblich wurde der Wurm in Israel erschaffen. Die USA soll bei der Entwicklung, Verbreitung und beim Testen mitgeholfen haben. Zuerst wurde der Virus an Dimona getestet. Hier werden fast identische Zentrifugen zum Anreichen von Uran verwendet, wie das auch im Iran der Fall ist. Laut New York Times soll der Viren-Angriff einen massiven Schaden an den Zentrifugen und den Nuklear-Anlagen des Iran angerichtet haben.

Die USA und Israel haben den Bericht offiziell heruntergespielt. Hierbei handelt es sich um ein Gerücht, das aber plausibel klingt. Das geht aber auch anders, wenn es darum geht, mit dem Finger auf Israel zu zeigen. Der Chef des Sinai (Ägypten) sagte aus, es sei nicht auszuschließen, dass die Haie vom Israelischen Geheimdienst trainiert waren (das ist kein Witz!). Ganz klar … nichts anderes …

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten