Einfach umbenannt: Butterfly Media verkauft Open-Source-Produkte auf Amazon

19 Januar 2011 12 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

GnuCash Logo 150x150Schamlos trifft es wohl am besten, was Butterfly Media im Moment veranstaltet. Die Firma nimmt einfach Open-Source-Produkte, pappt einen neuen Sticker drauf und verkauft die Software dann via Amazon. So wird das U-Boot-Spiel Dangers of the Deep als U-Boat Simulator feilgeboten. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Einzelfall.

FlightGear kostet eigentlich auch nichts. Die Wegelagerer wollen aber dafür unter dem Namen Advanced Flight Simulator 2010 knapp 16 Englische Pfund. Nächstes Beispiel ist die bekannte und beliebte Software Scribus. Diese können Sie unter dem Namen Desktop Publishing Studio für knapp unter zehn Pfund Sterling erwerben. Vor InkScape macht Butterfly Media ebenfalls nicht halt. Ebenfalls knapp zehn Pfund und als Photo Studio vertrieben.

[album id=50 template=extend]

Beim Space Shuttle Flight Simulator für 9.99 Sterling dürften sie allerdings eine Lizenz verletzen. Orbiter, das Original, erlaubt ausdrücklich nicht, dass das produkt verkauft werden darf.

Weitere Beispiele:

Die Liste lässt sich weiterführen. Derzeit verkauft Butterfly Media mehr als 30 Titel via Amazon, für die sie keinen Finger krumm gemacht haben. Schauhen Sie sich mal die Produktbilder genauer an. Dem Open-Source-Kenner werden diese teilweise sehr sehr bekannt vorkommen.

Pfui, sitz, aus!: Das macht man aber nicht, Butterfly Media. Hoffentlich bekommt ihr wegen der Lizenzverletzungen ordentlich eine auf die Mütze. Das ist eigentlich Betrug, oder? Die Sache kam ans Tageslicht, weil sich der Entwickler von Dangers of the Deep an Phoronix gewandt hatte.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

12 Kommentare zu “Einfach umbenannt: Butterfly Media verkauft Open-Source-Produkte auf Amazon”

  1. wschmid sagt:

    Ist es nicht so, dass die meiste OpenSource auch kommerziell verwendet und verkauft werden darf, solange man das Copyright und die Lizenz-Info nicht entfernt?

    • jdo sagt:

      stimmt schon, aber im Falle von Orbiter könnten die in Schwierigkeiten geraten und ich hoffe, dass die denen eine auf den Sack haun. In diesem Fall ist es einfach dreist und falsch, oder nicht?

  2. wschmid sagt:

    IMO - es war doch nur eine Frage der Zeit, bis sowas passiert.... es wird aus allem Geld geschlagen, warum also nicht auch aus Open Source? Nicht dass ich das toll finde - aber alles was möglich ist und einen Markt hat wird der Mensch umsetzen!

    • jdo sagt:

      Aus Open-Source wird gut Geld gemacht, so ist es ja nicht. Vor einigen Jahren auf der CeBIT lauschte ich einer Rede von John Maddog Hall. Der sagte (nicht wörtlicht): Klar kann mit Open-Source Geld verdient werden. Die einzelnen Staaten verdienen daran, wenn lokale Anwender Support dafür leisten. Aber wir werfen keinen Multi-Konzernen aus Redmond oder Silicon Valley Geld in den Rachen. Wenn mit Open-Source kein Geld gemacht würde, würden Konzerne wie IBM, Google, Nokia, Intel und so weiter kein Geld durch Spenden investieren. Wie ich es in der Antwort zuvor schon erwähnt hatte, ist diese Art aber extrem übel. Sollens halt wenigstens 50 Prozent vom Gewinn an die entsprechenden Projekte spenden ... aber danach sieht das nicht aus.
      Mein englischen Freunde würden so ein Verhalten wohl als "cheeky fuckers" deklarieren.

  3. tdev sagt:

    also das ist ja nur dreist. Unser project (http://www.rigsofrods.com) verkaufen die nun fuer 17 pfund bei amazon.co.uk

    hoffentlich bekommen wir den scam offline.

    cheers,
    tdev

  4. jdo sagt:

    Nachdem ich Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband bin, hab ich mir erlaubt, Amazon UK anzuschreiben und um ein Statement gebeten.

    Mal sehen, was dabei rauskommt ... ich meld mich dann, sollte Amazon UK mir antworten.

    Bis dann ... Jürgen

    • jdo sagt:

      Das ging schnell, aber die winden sich wie die Aale ... hier Amazons antwort:

      Dear Juergen,

      Greeting from Amazon.co.uk.

      We do understand your concern regarding the item "Space Shuttle Flight Simulator".

      Unfortunately, we are unable to provide the statement you are requesting.

      However, if you believe that your intellectual property is being violated by an item or information on the Amazon.co.uk site, you may fill out the Notice Form (below) using the corresponding numbered paragraphs to frame your communication. This signed form can be sent by FAX or by e-mail in a PDF file:

      FAX: +44 (0208) 636-9326

      or

      E-Mail PDF: notice@amazon.co.uk
      Subject Line: Claim of Infringement

      If you are sending your communication by e-mail, we will only accept a signed PDF file with the subject line "Claim of Infringement". We will also accept communication via FAX, unless by prior agreement we have agreed with you for an alternative receipt mechanism.

      An example of a completed Notice Form can be found here:

      http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/01/rainer/help/uk/Example_Notice_Form._V21467829_.pdf

      Please fill out the following Notice Form using the corresponding numbered paragraphs to frame your communication:

      Notice Form

      Re: http://www.Amazon.co.uk (trading name for Amazon EU SàrL and Amazon Services Europe SARL)

      I, [INSERT FULL NAME AND TITLE] of [COMPANY NAME, IF APPLICABLE], state as follows:

      (1) Contact information:

      (a) Your and/or your company's name, address, telephone number and contact email address;

      (b) The contact email address and/or name which we will provide to Third Party Sellers (if relevant) so they may contact you to resolve any issues regarding your notification to us. If you do not provide a separate contact email, you authorize us to use the contact information you provide in (1)(a).

      (2) Listing's ASIN (or ISBN-13 if applicable) and allegation of Infringed Right:

      (a) The listing's ASIN/ISBN-13 number or detailed description of where the information that you claim is infringing your rights is located on the site; if regarding a Third Party Seller listing please also provide the name of used to identify the Seller on the site (look for "dispatched and sold by _____" or "by ______" in the listing).

      (b) A description of your intellectual property right(s) that you claim has/have been infringed (e.g. copyright, trademark or patent) by the information of/for this ASIN/ISBN-13.
      [REPEAT (2)(a-b) as necessary for multiple items, see example Notice Form here.]

      (3) Include the following statement: "I have a good faith belief that the portion of the listing(s) described above violate(s) the intellectual property rights owned by the intellectual property owner or its agent, nor is such use otherwise permissible under law."

      (4) Include the following statement: "I represent, under penalty of perjury, that the information in this notification is true and correct and that I am the intellectual property owner or authorised to act on behalf of the intellectual property owner for the rights described above."

      (5) Sign the Notice Form.

      For more information, please visit our Help pages on the following URL:

      http://www.amazon.co.uk/gp/help/customer/display.html?nodeId=1040616

      Thank you for contacting Amazon.co.uk.

      • RoR_Lifter sagt:

        Hi,

        als codev von Rigs of Rods kann ich nur mein Entsetzen zum Ausdruck bringen.

        Nicht nur, dass wir böse abgezogen werden, sondern die auf amazon.uk.co angebotene Version scheint auch noch unrelased content von unseren internen Mod-Database zu enthalten.

        @Jürgen: Falls du eine schriftliche Aussage zur Verletzung meiner persönlichen Rechte (copyright) haben möchtest, Tdev hat meine Kontaktdaten und kann Sie an Dich weiterleiten ( Ihr habt ja email contact )

        Um deutlich die Verletzung der Lizenzrechte zu beweisen haben wir heute eine Version bei Amazon gekauft, irgendwie verrückt als nicht kommerzieller, freier Softwaredeveloper für seine (teileweise zumindet) eigene Arbeit nun auch noch bezahlen zu müssen.

        Ich hoffe wir bekommen Amazon dazu das zu sperren, die Jungs von Butterflymedia verstecken sich ja ziemlich und die erreichbaren Webauftritte sind ja mehr als dubios.

        EInfach nur frustrierend das Ganze.... schlecht für das Image und schlecht für unser Projekt.

        • Sid Burn sagt:

          Es sind keine Lizenzverstöße vorhanden. Die GPLv3 erlaubt das umbennen und auch das Verkaufen der Software. Open Source bedeutet auch nicht kostenlos.

          Wenn man verhindern möchte das jemand anderes die Software verkauft so muss man eine Propietäre Lizenz nutzen. Auch Butterfly Media handelt vollständig den Lizenzbestimmungen. Sicherlich mag es für den einen eine Abzocke sein, trotzdem tuen sie genau das was Ihnen erlaubt wurde.

          Firmen wie Red Hat verkaufen die produkte sogar unter dem selben Namen an Ihren Kunden. Es ist eher traurig immer wieder zu sehen wie wenig Ahnung die Leute von Open Source haben. Und es ist immer wieder erschreckend wieviele die GPL als Lizenz wählen ohne anscheind mal selber die Lizenz gelesen zu haben, oder sie zu verstehen.

          Auch wenn es für euch Abzocke sein mag, Butterfly Media handelt volkommen legal. Das Forken und unter neuen Namen stellen ist explizit erlaubt und der verkauf ebenso.

          • jdo sagt:

            Ich habe vor wenigen Tagen diese Antwort von den Programmierern von RoR erhalten:

            "Wir haben idz eine Verkaufsversion von amazon ergattert und sie enthält tatsächlich content der urheberrechtlich geschützt ist.
            Dabei ist auch content von mir persönlich ( 6 - 7 Fahrzeuge insegesamt ) und an der vertriebenen version hab ich tatsächlich mit gecoded.."

Antworten