Home » Archive

Artikel mit Tag: Wiki

[15 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mageia: Dokumentations-Team sucht Unterstützung

Eine gute Dokumentation ist immer dann wichtig, wenn man sich mit etwas Neuem beschäftigt. Natürlich kann man so einiges auch durch ausprobieren herausfinden, aber ein gutes Handbuch ist dennoch nie verkehrt. Bei der Linux-Distribution Mageia gibt es dafür extra ein Dokumentations-Team. Zu den Aufgaben gehören das Überwachen des Wiki, Erstellen von Hilfe-Seiten für den Installations-Assistenten und das Mageia Kontroll-Zentrum. Man verwendet dazu DocBook XML und XSL. Diese offiziellen Hilfe-Seiten werden auch von den Hilfe-Menüs erreichbar sein. Leider muss man alle […]

[13 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Arch Linux: systemd nun Standard für Neuinstallationen

Die Entwickler von Arch Linux haben verlauten lassen, dass fürderhin systemd der Standard für Neuinstallationen ist. Die Base-Gruppe enthält das Paket systemd-sysvcompat und alle Neuinstallationen botten via systemd. Da einige Programme noch nicht nativ mit systemd können, stehen Anwendern weiterhin die initscripts-Pakete zur Verfügung und sie können die traditionelle Methoden über /etc/rc.conf oder die rc.d-Scripte nutzen. Diese Änderung betrifft bestehende Installationen nicht. Die Pakete initscripts und sysvinit finden sich bis auf Weiteres in den Repositories wieder. Allerdings könnte es vorkommen, dass nach […]

[17 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Happy Birthday! – 2 Jahre Mageia #mageiabirthday2

Das Mageia-Projekt feiert sich völlig zurecht selbst und auch von meiner Seite: Alles Gute zum zweiten Geburtstag! Im September 2010 entstand das Projekt nach einem Streit mit den mandriva-Häptlingen und ein paar (ok, einige paar mehr) Abtrünnige schickten sich an, eine neue auf mandriva basierende Linux-Distribution mit dem Fokus auf die Community zu gründen – mit vollem Erfolg. Mandriva überlegt sich sogar, für die Server-Produkte auf Mageia als Basis zu setzen. Vor gar nicht so langer Zeit wurde Mageia 2 […]

[2 Apr 2012 | 7 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Sieht gut aus: Fuduntu 2012.2 mit Software-Updates ist verfügbar

Ab sofort steht eine zweite Fuduntu-Version 2012 zur Verfügung. Das Ziel der Entwickler ist es bekanntlich, jedes Quartal aktualisierte ISO-Abbilder auszugeben. Auch Ausgabe 2012.2 enthält wieder inkrementelle Verbesserungen und vor allen Dingen Software-Updates. Fuduntu-Anwender müssen nicht neu installieren. Wer regelmäßig aktualisiert, sollte sich auf der Höhe dieser Version befinden. Zu den nenneswerten Software-Updates von Fuduntu 2012.2 gehören Linux-Kernel 3.2.13, Chromium 17, Firefox 11, Thunderbird 11, Pidgin 2.10.2 und LibreOffice 3.5.1.2. Persönlich finde ich sehr angenehm, dass die Entwickler VLC als […]

[15 Nov 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Auch Mageia hat nun ein Wiki

Es scheint die Wiki-Woche im Open-Source-Bereich zu sein. Erst kündigt Gentoo ein Wiki mit Larry der Kuh an, nun verkündet Mageias Anne Nicolas die finale Version des Mageia-Wikis. Nach einigen Wochen Arbeit kann man nun die endgültige Version des Mageia-Wiki vorstellen: https://wiki.mageia.org. Bisher gibt es allerdings nur eine Ausgabe in Englischer Sprache. Die Verantwortlichen haben fast alle Inhalte aus dem alten Wiki übernommen und etwas Struktur reingebracht. Bisher gibt es fast keine Dokumentationen für Endanwender. Aber das Doku-Team steht schon in […]

[11 Nov 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit Larry der Kuh: Das Gentoo-Projekt hat nun ein Wiki

Am 9. November 2011 hat Alex Legler von Gentoo Linux verkündet, dass es ab sofort ein eigenes Wiki gibt. Als Maskottchen dient die etwas schräg aussehende Kuh Larry (was dem Namen nach eigentlich ein Stier oder Ochse sein sollte – je nach Glück). Das Wiki wird künftig Informationen und Artikel unter anderem zu den Themen Desktop, Server und Sicherheit, Hardware und Software enthalten. Die meisten Beiträge sind allerdings noch kurz und das Wiki ist so kurz nach dem Start noch […]

[8 Sep 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu trifft Enlightenment: Bodhi Linux 1.2.0

Jeff Hoogland hat Bodhi Linux 1.2.0 zur Verfügung gestellt. Diese Linux-Distribution basiert auf Ubuntu, bringt aber Enlightenment 17 als Desktop-Umgebung mit sich. Die zweite Punkt-Version ist in erster Linie eine Wartungs-Ausgabe und aktualisiert viele Pakete. Bodhi-Anwender können ohne große Probleme auf die neueste Ausgabe aktualisieren. Unter anderem befinden sich Linux-Kernel 3.0, Midori 0.4.0 und Enlightenment von SVN mit Datum 06.09.2011 an Bord. Weitere Aktualisierungen sind Firefox 6.0, Chromium 13, Opera 11.51 und NVIDIA 280.13. Ebenso wurde die Dokumentation auf Vordermann […]

[24 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux 3.0: Real-Time-Kernel ist veröffentlicht

Nachdem die RT-Ausgabe für einige Kernel-Ausgaben nicht aktualisiert wurde, gibt es nun ein Update für den Real-Time-Kernel. Dieser wurde gegen Linux-Kernel 3.0 aktualisiert. Das hat Thomas Gleixner in der Mailing-Liste auf lkml.org angekündigt. Die Ausgabe enthält zusätzlich zum Vanilla-Kernel das RT-Patch-Set. Eine genaue Übersicht mit allen Änderungen gibt es in einer früheren Nachricht an die Liste. Weitere Informationen zum Real-Time-Kernel finden Sie auch in diesem Wiki. Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin […]

[26 Jun 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Torvalds: User-Space-Dateisysteme sind Spielzeuge für Fehlgeleitete

Nach der Aussage von Tuxeras Anton Altaparmakov, dass NTFS mit dem eingen entwickelten und nativen Kernel-Modul das schnellste Dateisystem unter Linux ist (kein Beweis bisher), gibt es natürlich einen kleinen Flamewar (so wie sich das gehört). Bei so einer heissen Debatte, darf natürlich ein Kommentar des Linux-Chefs nicht fehlen. Linus Torvalds schrieb in diesem Thread: „User-Space-Dateisysteme? Da haben wir doch das Problem schon und es war schon immer da. Wer denkt, dass User-Space-Dateisysteme kein unnützes Spielzeug ist, ist einfach töricht/fehlgeleitet.“. […]

[22 Jun 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nächster Ubuntu-Bug-Tag kümmert sich um Unity

Am Donnerstag den 23. Juni 2011 ist es wieder so weit und es gibt den nächsten Bug-Tag in der Ubuntu-Welt. Diesmal dreht sich alles um die neue Oberfläche Unity. 50 neue Fehler bräuchten eine Umarmung. 50 unvollständige Fehler bedürften eines Status-Checks und 50 bestätigte Fehler müssten einer Revision unterzogen werden. Wer mithelfen will, einfach mit dem IRC-Client auf #ubuntu-bugs (FreeNode) einwählen und den Anweisungen der digitalen Kammerjäger folgen. Wer fünf oder mehr Fehler bearbeitet, sichert sich einen Platz in Ubuntus […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet