Home » Archive

Artikel mit Tag: SMP

[8 Nov 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Slackware 14.1 bringt UEFI-Unterstützung

Es gibt eine neue Version des Linux-Dinosauriers Slackware. Während der Entwicklungs-Phase ist man durch verschiedene Kernel-Versionen gehoppst und hat sich dann für Linux-Kernel 3.10 entschieden. Der Grund ist, dass Greg Kroah-Hartman im August Langzeitunterstützung für diese Kernel angekündigt hat. Linux-Kernel 3.10 wird die nächsten zwei Jahrer gewartet. Der Kernel wird wie üblich in den Versionen Generic und Huge ausgeliefert. Letzterer hat so viele Treiber einkompiliert, dass initrd nur in den seltensten Fällen benötigt wird. Der Generic-Kernel geht allerdings sparsamer mit […]

[12 Dez 2012 | 18 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Kernel: Torvalds zieht Stecker für i386-Prozessoren

Linus Torvalds hat einen Pull akzeptiert, der das Aus für die Unterstützung des Linux-kernels für i386-Prozessoren besiegelt: Pull „Nuke 386-DX/SX support“ from Ingo Molnar. Somit löscht man den Baum für die uralten i386-CPUs und macht sich damit das Leben ein bisschen leichter. In der Ankündigung auf git kann man sichtlich Erleichterung lesen. Seit Jahren habe dieser Ballast die Entwicklung bezüglich SMP eigentlich nur behindert. Aus nostalgischer Sicht sei es ein Verlust, fügt man mit einer gewissen Ironie an. Die alten 386 DX33 aus dem Jahre 1991 werden […]

[29 Sep 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Dino Slackware: Version 14 verfügbar

Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber in diesem Fall gerne: Slackware ist die älteste noch aktive Linux-Distribution und somit schon mal Kult! Slackware dient auch als Basis für nicht allzuwenige Distributionen. Nach einigen Release-Kandidaten (insgesamt 5) ist Slackware 14.0 nun erschienen. Natürlich bietet die neue große Version Updates und Verbesserungen. Als Desktop-Umgebungen preist Mr. Slackware, Patrick Volkderding, Xfce 4.110.0 und KDE 4.8.5 an. Ebenso sind udev, udisks und udisks2 im Einsatz. Als Kernel setzt das freie Betriebssystem auf 3.2.29. Das […]

[5 Jul 2012 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Commodore OS Vision 1.0 Beta 9 im Überblick und kurzer Test

Ich hatte im November 2011 schon einmal über das auf Linux basierende Betriebssystem von Commodore USA berichtet: Oh mein Gott, es ist am Leben!: Commodore OS Vision Beta. Nun gibt es die Beta 9 und Anwender der Beta 6 können einfach online aktualisieren: System -> Commodore Extras -> Update Commodore OS Vision. Einige der Funktionen aktualisieren sich allerdings nur dann, wenn die zweite DVD (Commodore OS Extras) installiert wurde. Auch wenn diese Distribution insgesamt aus 2 DVDs besteht, brauchst Du nur die […]

[24 Feb 2012 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Indie Royale Alpha Collection mit drei Spielen für Linux, Mac OS X und Windows

Normalerweise sind die Spiele beim Indie Royale Bundle nur für Mac OS X und Windows. Diesmal ist es etwas anders, weil die Games auch für Linux verfügbar sind. Allerdings hat die Sache einen Haken, wie die Überschrift schon vermuten lässt: Es handelt sich um Alpha-Versionen. Die Aktion ist dafür gedacht, die Entwicklung der Spiele mit zu fördern. Die Entwickler haben sich laut Ankündigung verpflichtet, regelmäßige Updates zu veröffentlichen, bis die Titel fertig sind. Nun aber zu den Spielen: Towns von […]

[21 Dez 2011 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Benchmark: Firefox 9, Chrome 16.0.912.63, Opera 11.60 und Firefox 8

Durch Verbesserungen in Sachen JavaScript und vor allen Dingen Type Inference,verspricht Mozilla einen deutlichen Geschwindigkeits-Schub bei umfangreichen Webseiten. Type Inference ist eine Funktion der SpiderMonkey JavaScript-Engine. Diese ist wiederum im JaegerMonkey JIT Compiler integriert. Die bietet eine Analyse, um effizienteren Code zu generieren. Bis zu 30 Prozent mehr Geschwindigkeit soll Firefox 9 gegenüber den Vorgängern haben. Über die Neuerungen bei Firefox 9 habe ich hier schon kurz berichtet. Die Aussagen Mozillas lassen sich ja nicht allzuschwer überprüfen, indem man selbst […]

[19 Nov 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Puppy Linux 5.2.2: „Wary“ und „Racy“

Puppy Linux Wary 5.2.2 ist eine Wartungs-Version und eine Neuausgabe gleichzeitig. Die Entwickler haben der Edition für ältere Computer „Wary“ diverse Aktualisierungen spendiert. Gleichzeitig stellen Sie mit dieser Versions-Nummer den Abkömmling „Racy“ vor, den die Entwickler selbst als „Wary auf Steroiden“ bezeichnen. Wary benutzt zum Beispiel Linux-Kernel 2.6.32.45 und Racy 3.0.7 SMP (Multiprozessor) PAE. Das erstere kommt mit Aufs und der Neuankömmling mit Unionfs. Racy startet direkt in eine X-Oberfläche und benutzt X.Org 7.6, während Wary auf X.org 7.3 setzt […]

[2 Nov 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit viel Audio- und Video-Produktions-Software: AV Linux 5.0.2

Glen MacArthur hat AV Linux 5.0.2 angekündigt. Es handelt sich hier um eine Update der Debian-basierten Distribution mit einer großen Sammlung an Audio- und Video-Produktions-Software. Das aktualisierte ISO-Abbilid bringt einen neuen Kernel, einige Bugfixes und Applikations-Updates und -Verbesserungen mit sich. Als Herzstück dient Linux-Kernel 3.0.6 mit einem „SMP -rt Scheduling“-Flicken. Ebenfalls gibt es Unterstützung für M-Audio Fast Track Pro. Neuzugänge in Sachen Audio-Anwendungen sind Mixxx 1.9.0 und MuseScore 1.1. Auf der Video-Seite sind Cinelerra 2.1.5CV, OpenShot 1.4.0, Kdenlive 0.8.1svn und […]

[17 Sep 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 201109 „Debian GNOME“ und „Debian Xfce“ sind veröffentlicht

Das Linux-Mint-Team hat die Verfügbarkeit von LMDE 201109 mit aktualisierten ISO-Abbildern für GNOME unx Xfce verkündet. Bei Linux Mint Debian Edition (LMDE) handelt es sich um eine so genannte Rolling Distribution, die auf Debians Tesing-Zweig basiert. Die Linux-Distribution ist für die Architekturen x86 und x86_64 verfügbar. Als Desktop-Umgebungen stehen GNOME oder Xfce zur Auswahl. LMDE soll dabei so gut wie möglich der Haupt-Distribution ähneln und die selben Funktionen zur Verfügung stellen. Einziger Unterschied ist, dass die Basis Debian und nicht […]

[31 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Parted Magic 6.4 ist verfügbar

Patrick Verner hat die sofortige Verfügbarkeit von Parted Magic 6.4 angekündigt. Diese Spezial-Distribution wird mit den Zielen Datenrettung und Partitionierung entwickelt. Die neueste Ausgabe bringt laut eigener Aussage viele Updates, Bugfixes und neue Funktionen. Als Linux-Kernel setzen die Entwickler auf 3.0 und die SMP-Unterstützung wurde aus dem i486-Kernel genommen. Einige Leute haben Probleme mit dem Nouveau-Treiber. Somit haben die Macher eine Option zum Failsafe-Menü hinzugefügt, mit dem sich der alte nv-Treiber verwenden lässt. Wer Clonezilla zur Kernel-Kommandozeile beim Starten hinzufügt, […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet