Home » Archive

Artikel mit Tag: i7

[9 Apr 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Dell kündigt neue Version des XPS 13 Ultrabook mit Ubuntu 14.04 an

Dell hat kürzlich eine neue Edition des XPS 13 Ultrabooks angekündigt. Ab sofort ist das Gerät verfügbar und es richtet sich in erster Linie an Entwickler – laut deren Aussage. Es werden wohl auch andere Linux-Enthusiaten damit glücklich, denn das XPS 13 bringt Ubuntu 14.04.1 Trusty Tahr mit sich. Das ist die LTS-Version (Long Term Support / Langzeitunterstützung) und es gibt bis ins Jahr 2019 Unterstützung. Dell XPS 13 Ultrabook Das Notebook wird auf der Dell-Website in vier verschiedenen Varianten […]

[16 Okt 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
System 76 stellt ultradünnes Touch-Notebook mit Ubuntu vor

Das Darter Ultra Thin  sieht doch recht schick aus. Der Rahmen des Touch-Notebooks ist lediglich 0,9″ dick. Du kannst das Notebook mit Prozessoren der Reihe Intel i5 oder i7 haben. Außerdem lässt es sich mit bis zu 16 GByte RAM bestücken. An der Akkufront gibt man an, dass sich mit dem Darter Ultra Thin über fünf Stunden arbeiten lässt. In die 0,9″ Dicke passen eine 7mm 2,5″ Festplatte und eine mSATA SSD. Als Maximum lässt sich eine 1 TByte Samsung 840 EVO […]

[28 Jun 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vorschau auf die neue MintBox: Intel i5, 4 GByte RAM, 500 GByte Festplatte und Linux Mint 15 „Olivia“

Mit der Herausgabe von Linux Mint 15 „Olivia“ hatte CompuLab auf Ihrer Seite (http://www.fit-pc.com) mit einem Banner gratuliert und neue MintBoxen angekündigt. Bei Linux Mint freute man sich darüber und betont die gute Zusammenarbeit mit CompuLab. Allerdings hatte der Hardware-Hersteller die Leute von Linux Mint damit laut eigenen Angaben überrascht. Die MintBox 2 wird einiges mehr unter der Haube haben als seine Vorgänger. Sie wird mit Intel-i5-CPUs ausgestattet. Weiterhin wird es vier GByte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 500 GByte […]

[16 Feb 2013 | 10 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Spielen unter Linux: OpenGL-Benchmarks unter KDE, Unity, Xfce, LXDE und Enlightenment 17

Jeff Hoogland, Macher der Linux-Distribution Bodhi Linux, hat einen Benchmark-Test durchgeführt. Damit wollte er herausfinden, welche Desktop-Umgebung am besten für Spiele geeignet ist. Er hat dafür sein eigenes, auf Ubuntu 12.04 basierendes Bodhi-System genommen und dann die in den Repositories vorhandenen Desktop-Umgebungen. Als Test selbst hat ein kurz aufgenommenes Demo von Team Fortress 2 von Steam heruntergeladen gedient. Keine weiteren Applikationen sind auf dem Linux-Desktop gelaufen. Als Hardware diente ein Notebook mit einem i7-Prozessor, 6 GByte Arbeitsspeicher und eine NVIDIA […]

[30 Nov 2012 | 7 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]

Bei meinem Notebook ist nach 1,5 Jahren der CPU-Lüfter in die digitalen Jagdgründe eingegangen – allerdings 2 Jahre Garantie. Da Amazon das Gerät nicht mehr verfügbar hatte, gab man mir ohne mit der Wimper zu zucken das Geld zurück und ich habe ein anderes Gerät bestellt: Acer Aspire V3-571G (15,6 Zoll, Intel Core i7 3630QM, 2,2GHz, 8 GByte RAM, 750 GByte HDD, NVIDIA GT 640M) Ich habe mich deswegen für einen Rechner mit Windows 8 entschieden, da ich ersten das […]

[4 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
x86_64-Abbild verfügbar: Parted Magic 6.3 ist verfügbar

Patrick Verner hat die Verfügbarkeit von Parted Magic 6.3 angekündigt. Neben dem i486-Abbild gibt es auch Versionen für i686 und x86_64. Die neueste Ausgabe bessert einige Schreibfehler und sonsitge Bugs in diversen Scripten aus. Pburn und Pfilesearch wurden zu Testzwecken hinzugefügt. Es gibt allerdings noch keine Menü-Einträge dafür. Wer es ausprobieren möchte, muss zum Beispiel pburn in der Kommandozeile eintippen. Die x86_64-Ausgabe wurde bisher nur auf einer i7-Architektur getestet. Die i686-Version ist auf PIII gesetzt. Wer Parted Magic 6.3 auf […]

[25 Jun 2011 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Professionelle Bildbearbeitung unter Linux: Rauschreduzierung mit Neat Image

Professionelle Fotobearbeitung und Linux wird nicht oft in einem Satz verwendet. Es gibt aber sehr gute Software, wenn auch nicht immer frei, die auch den Linuxer weder Mac noch Windows starten lassen müssen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet