Mandriva-Fork Mageia hat ein Zuhause gefunden

17 Oktober 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TuxDas Mageia-Team hat angekündigt, dass man nicht länger heimatlos ist. Der französische Hoster und Provider ielo.net gibt der Linux-Distribution ein Zuhause. Die Firma sponsert sowohl das Hosting als auch die Bandbreite für das Community-Projekt, das Mandriva den Rücken gekehrt hat.

Nun könne man alle Server aufsetzen, neue Festplatten und andere benötigte Hardware kaufen . Details über die Kosten wird man dann zeitnah veröffentlichen. Bis Ende nächster Woche soll das Rechenzentrum aufgesetzt und voll funktionsfähig sein.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten