Fedora 18 und das Terminal mit 256 Farben – abgesegnet

10 Juli 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Fedora Linux LogoEigentlich sind diese wöchentlichen Sitzungen meist weniger spannend für die Außenwelt. Das Meeting der Fedora-Entwickler vom 9. Juli 2012 hat jedoch einen Streitpunkt geklärt, der schon länger disktutiert wurde – 256-Farben-Terminals. Des Weiteren sind unter anderem Rails 3.2, Perl 5.16 und Fontconfig 2.10 abgesegnet.

Ebenso erwähnenswert ist das Absegnen von CIM Management. WBEM und CIM sind zwei der DMTF-Standards für das Verwalten von Enterprise-Systemen. Fedora beinhaltet laut eigener Aussage schon eine Implementierung des Standards, allerdings habe man sich bisher mehr auf das Monitoren von Systemen konzentriert.

Ich habe noch ein paar Q-Einladungen übrig, aber nicht mehr viele!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten