Der Große Preis von Australien – Melbourne GP

Kein Kommentar Autor: Patrick

2022 soll der Große Preis von Australien endlich wieder stattfinden. In den beiden Jahren zuvor musste er wegen der weltweiten Corona-Pandemie abgesagt werden. Nun soll er am 10. April, zwei Wochen nach dem Dschidda GP, stattfinden. Das nächste F1 Rennen ist der Große der Preis der Emilia-Romagna in Italien.

Melbourne GP auf dem Albert Park Circuit

Zunächst einmal musst Du früh aufstehen, denn der Großer Preis von Australien startet um 17:00 Uhr Ostaustralische Ortszeit bzw. für Mitteleuropäer 7:00 Uhr Ortszeit (MEZ).

Den Rundenrekord im Rennen hält übrigens Michael Schumacher. Er liegt bei 1:24.125 und wurde im Jahre 2004 aufgestellt.

Den Rekord für die schnellste Runde überhaupt hält Lewis Hamilton mit einer 1:20,486 (aus dem Jahr 2019).

Die Fahrer müssen insgesamt 58 Runden im Uhrzeigersinn absolvieren und die können verdammt lang werden. Eine Runde beträgt 5,303 Kilometer und damit ist die Strecke insgesamt 307,5 Kilometer lang.

Der Benzinverbrauch ist hoch, da über 2/3 Vollgas gefahren wird. Die Konsequenz daraus ist, dass auch der Verschleiß von Reifen und Bremsen hoch ist.

Besonders durch die Witterungsbedingungen ist der Großer Preis von Australien ein Rennen, dass den Fahrern und der Technik viel abverlangt.

Das Streckenlayout vom Albert Park Circuit

Großer Preis von Australien - Albert Park in Melbourne (Quelle: Rumbin https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4382546)
Großer Preis von Australien – Albert Park in Melbourne (Quelle: Rumbin https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4382546)

Der Albert Park Circuit gehört zu den etwas schnelleren Strecken im Rennkalender. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass es mehrere Highspeed Abschnitte auf der Strecke gibt.

Dennoch verfügt der Kurs über 16 Kurven, die teilweise im 90 Grad Winkel verlaufen. Hier gilt es besondere Präzision beim Einlenken und hinaus Beschleunigen walten zu lassen.

Die Strecke Albert Park wird auch deshalb als sehr anspruchsvoll bezeichnet, da sie viele Bodenwellen hat. Diese haben schon dem ein oder anderen Topfahrer wichtige WM Punkte und Platzierung gekostet.

Historie des Großen Preises von Melbourne

Der Große Preis von Australien ist seit mehr als drei Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Formel-1-Rennwelt. Er wurde 1985 zum ersten Mal ausgetragen und war bis 1995 Schauplatz vieler wichtiger Motorsportveranstaltungen, darunter auch die WM-Saisonabschlüsse der Formel 1.

Die beiden denkwürdigsten Rennen aus deutscher Sicht fanden hier 1994 und 1995 statt. 1994 wurde Michael Schumacher beim Saisonfinale zum ersten Mal zum Formel 1 Weltmeister gekürt.
1995 kam es hier erneut zum Showdown um den Weltmeistertitel. Mit einem äußert knappen 1 Punkte Vorsprung, ging Michael Schuhmacher vor Damon Hill ins Saisonfinale. Durch eine von Damon Hill verursachte, unnötige Kollision der beiden Kontrahenten, wurde Michael Schumacher zum 2. Mal Formel 1 Weltmeister.

In den Formel 1 Saisons 2020 und 2021 fanden keine GP’s in Australien statt. Aufgrund der weltweiten pandemischen Lage mussten diese ersatzlos gestrichen werden.

Die Sieger der vergangenen Jahre

2021abgesagt wegen Corona PandemieMelbourne GP
2020abgesagt wegen Corona PandemieMelbourne GP
2019Valtteri Bottas MercedesMelbourne GP
2018Sebastian Vettel FerrariMelbourne GP
2017Sebastian Vettel FerrariMelbourne GP
2016Nico Rosberg MercedesMelbourne GP
2015Lewis Hamilton MercedesMelbourne GP
2014Nico Rosberg MercedesMelbourne GP
2013Kimi Räikkönen Lotus RenaultMelbourne GP
2012Jenson Button McLaren MercedesMelbourne GP
2011Sebastian Vettel Red Bull RenaultMelbourne GP
2010Jenson Button McLaren MercedesMelbourne GP
2009Jenson Button McLaren MercedesMelbourne GP
2008Lewis Hamilton McLaren MercedesMelbourne GP
2007Kimi Räikkönen FerrariMelbourne GP
2006Fernando Alonso RenaultMelbourne GP
2005Giancarlo Fisichella RenaultMelbourne GP
2004Michael Schumacher FerrariMelbourne GP
2003David Coulthard McLaren MercedesMelbourne GP
2002Michael Schumacher FerrariMelbourne GP
2001Michael Schumacher FerrariMelbourne GP
2000Michael Schumacher FerrariMelbourne GP
1999Eddie Irvine FerrariMelbourne GP
1998Mika Häkkinen McLaren MercedesMelbourne GP
1997David Coulthard McLaren MercedesMelbourne GP
1996Damon Hill Williams RenaultMelbourne GP
1995Damon Hill Williams RenaultAdelaide GP
1994Nigel Mansell Williams RenaultAdelaide GP
1993Ayrton Senna McLaren FordAdelaide GP
1992Gerhard Berger McLaren HondaAdelaide GP
1991Ayrton Senna McLaren HondaAdelaide GP
1990Nelson Piquet Benetton FordAdelaide GP
1989Thierry Boutsen Williams RenaultAdelaide GP
1988Alain Prost McLaren HondaAdelaide GP
1987Gerhard Berger FerrariAdelaide GP
1986Alain Prost McLaren PorscheAdelaide GP
1985Keke Rosberg Williams HondaAdelaide GP

Komplette Formel 1 kostenlos und ohne Sky Abo im Live Streaming

Seit mehreren Jahren schaue ich mir die komplette Formel 1 Saison live ohne Sky Abo an. Wie das geht haben wir Dir in einer kurzen Beschreibung aufgelistet. Das ist wirklich easy und ein prima Weg, um ein teures Sky Abo zu vermeiden. Viel Spaß dabei!




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.