WannaCry zum Schmunzeln – Humor ist, wenn man …

29 Mai 2017 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Zur Ransomware WannaCry muss man nicht mehr viel sagen (zumindest nicht so etwas). Wenn Du zum ersten Mal davon hörst, hast Du wahrscheinlich die letzten paar Wochen hinterm Mond gelebt. Erstaunlich ist wie immer die Kreativität einiger Leute. Man könnte auch argumentieren, einige haben zu viel Zeit.

Jemand hat Screenshots und Fotos des WannaCry-Desasters gesammelt und einige davon sind mit Sicherheit in einer Bildbearbeitungs-Software entstanden.

WannaCry auf dem C64 und alten Nokias?

C64 (Quelle: b0n1.blogspot.com)

C64 (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Nokia (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Nokia (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Game Boy Color (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Game Boy Color (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Matrix (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Matrix (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Schwangerschaftstest (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Schwangerschaftstest (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Game Boy (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Game Boy (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Iron Man (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Iron Man (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Da bin ich mir nicht mehr so sicher

Wie viel Bildbearbeitung aber in den nachfolgenden Bildern steckt, weiß ich nicht. Wenn überhaupt. Mich würde sehr interessieren, wie viele Geldautomaten noch mit Windows XP laufen. Ich habe auf jeden Fall letztes Jahr noch zwei ATMs gesehen, bei denen die Techniker gerade einen Neustart veranlassten und da lief Windows XP drauf. Diese Geldautomaten sind in der Zwischenzeit aber getauscht, muss ich zugeben. Eine genaue Zahl fände ich trotzdem interessant.

Thailand (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Thailand (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Bahnhof Neustadt (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Bahnhof Neustadt (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Geldautomat (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Geldautomat (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Geldautomat (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Geldautomat (Quelle: b0n1.blogspot.com)

Über 200.000 Computer infiziert

Dafür dass WannaCry über 200.00 Computer infiziert hat, haben die Entwickler erstaunlich wenig Reibach gemacht. Gut, es sind derzeit immer noch über 113.000 US-Dollar in Bitcoins, aber trotzdem. Hier ist eine animierte Karte, wie sich die Seuche ausgebreitet hat.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “WannaCry zum Schmunzeln – Humor ist, wenn man …”

  1. Struppi sagt:

    Naja, das mit dem geringen Reihbach erklärt sich eigentlich aus den Meldungen.

    Ich denke mal auf Bankautomaten an sich sind keine Daten die verschlüsselt wurden und dann verschwinden. d.h. da reicht es ein Backup einspielen und der Spuk ist vorbei.

    Das gleiche gilt für die Krankenhaus Rechner. Bei der ganzen Hysterie um das Thema wird nicht deutlich, dass die Probleme von den verschlüsselten Daten kamen, sondern das wichtige Infrastrukturrechner nicht mehr funktionierten.

    Die dürften auch nicht unbedingt die Ziele der Erpresser sein. Die haben wohl nur nicht daran gedacht, dass ein Netzwerk mit diesen Lücken normalerweise nicht bei Laien läuft, sondern eher in grossen Betrieben, die auch Datensicherung betreiben.

    Die Probleme kommen daher, dass die Software von vielen alten Messgeräten nicht mehr auf aktuellen Windows läuft. Was man wohl vor 10-20 Jahren unterschätzt hat.

    Ich habe gerade auch hier an der Uni ein Gerät mit WindowsNT Software über einen Debianrechner in's Netzwerk gebracht. Neue Software könnte die Messergebnisse (AFM) verändern und wird daher nicht gewünscht. Aber Netzwerkzugriff mit solchen Systemn erlauben hier die Admins des ZDV nicht.

Antworten