Erste Bug Hunting Session für LibreOffice 5.1 angekündigt

20 Oktober 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

LibreOffice 5.1 soll Anfang Februar 2016 das Licht der Welt erblicken. Bis dahin fließt allerdings noch viel Wasser die Donau runter und es sind einige Fehler auzumerzen.

Aus diesem Grund gibt es die sogenannten Bug Hunting Sessions bei LibreOffice. Die erste wird zusammen mit der Ausgabe der ersten Alpha-Version von LibreOffice 5.1 stattfinden (hier für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar) und drei Tage lang dauern. Man geht von 30. Oktober bis zum 1. November auf Fehlerjagd.

An diesen Tagen werden die Mentoren von 8 Uhr morgens (UTC) bis 10 Uhr am Abend (UTC) verfügbar sein. In Deutschland haben wir die Zeitzone UTC+2.

Im Dezember wird eine zweite Bug Hunting Session stattfinden, die sich dann mit dem ersten Veröffentlichungskandidaten von LibreOffice 5.1 beschäftigt.

Interessierte finden weitere Informationen im Wiki und in diesem Blog-Beitrag.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Erste Bug Hunting Session für LibreOffice 5.1 angekündigt”

  1. benediktg sagt:

    In Deutschland müsste zu dem Zeitpunkt doch eigentlich die Zeitzone UTC +1 sein, UTC +2 wäre es bei Sommerzeit, die ja aber am kommenden Wochenende endet.

Antworten