Xubuntu Core wird ab Wily Werewolf offiziell

6 Mai 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es mit Xubuntu Core eine minimalistische Version von Xubuntu. Sie bringt nicht die ganzen zusätzlichen Funktionen eines modernen Desktops mit sich, ist in der Ankündigung zu lesen.

Xubuntu Core: Ausprobieren oder installieren?

Xubuntu Core: Ausprobieren oder installieren?

Was ist Xubuntu Core?

Im Prinzip verbirgt sich dahinter ein Xubuntu, das lediglich Xfce mit dem grundlegenden Look & Feel von Xubuntu mit sich bringt. Es sind also keine Multimedia Player, Office-Pakete und so weiter und so fort vorinstalliert.

Xubuntu Core: Recht übersichtlich

Xubuntu Core: Recht übersichtlich

Ein Vorteil dieses Ansatzes ist natürlich, dass das ISO-Abbild kleiner ist. Xubuntu Core ist ungefähr 600 MByte groß. Das Image passt auf eine CD und lässt sich schneller herunterladen.

Weiterhin eignet sich das für Anwender, die eigentlich nur so einen Grundstein brauchen und sich den Rest selbst aus den Repositories holen. Anstatt nach einer Installation ausmisten zu müssen, geht man hier den anderen Weg und richtet sich einen Rohbau her. Mir gefällt dieser Ansatz, muss ich sagen – finde ich attraktiv. Man muss hier nicht ganz von unten anfangen, denn das Grundgerüst bringt bereits eine vernünftige Oberfläche mit sich.

Man arbeitet an diesem Konzept schon seit Utopic Unicorn (Ubuntu 14.10). Für Xubuntu 15.04 Vivid Vervet stehen Abbilder von der Community zur Verfügung. Ab Xubuntu 15.10 Wily Werewolf will man erstmals offizielle ISO-Abbilder ausgeben.

Hat das etwas mit Snappy, Ubuntu Core oder Konvergenz zu tun?

Diese Frage stellen die Entwickler in der offiziellen Ankündigung in den Raum und beantworten mit einem klaren: Nein.

Xubuntu Core installieren

Wer sich Xubuntu Core ansehen möchte, kann sich ein mini.iso herunterladen und installieren. Bei der entsprechenden Aufforderung soll man Xubuntu minimal installation auswählen.

Wer lieber warten möchte, bis der Installer fertig mit der Installation von Xubuntu Core ist, kann einfach das eintippen: sudo apt-get install xubuntu-core^ (der Zirkumflex ist wichtig!).

Wer für Vivid kein mini ISO verwenden möchte oder kein Internet während der Installation zur Verfügung hat, kann die ISO-Abbilder der Community nutzen. Xububtu Core 15.04 verwendet natürlich Xfce 4.12 als Umgebung für den Desktop.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Xubuntu Core wird ab Wily Werewolf offiziell”

  1. Martin Zabinski sagt:

    Oh super da könnte ich dann mein Anpassungsscript abspecken 🙂

  2. Reinhard Floßdorf sagt:

    Xubuntu core ist genau nach meinem Geschmack. Nach der Installation auf die Festplatte habe ich über den Terminal sudo apt-get install software-center eingegeben und kann genau die Programme aus Xubuntu herunterladen, die ich benötige. Danke an die Macher.

Antworten