Frozen Pi: Bullt-Time-Fotografie mit Raspberry Pi

13 Dezember 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Raspberry Pi Teaser 150x150Wieder mal so ein geniales Ding mit dem Raspberry Pi. Jeder kennt die Szenen aus Matrix, bei der Bullet-Time-Fotografie berühmt wurde. Man nimmt einen ganze Reihe Kameras und schießt ein Bild zur selben Zeit aus verschiedenen Blickwinkeln. Somit hat man die Zeit der Szene eingefroren und kann die Bilder dann aneinander reihen und die Szene drehen lassen.

Diesen Bullet-Time-Effekt hat man nun mithilfe von PiFace und 48 Raspberry Pis (inklusive Kameras) realisiert. Nicht das günstigste Setup, aber verglichen mit anderem Equipment immer noch akzeptabel. Weiterhin wurden 500 Meter Netzwerkkabel gebraucht

Das Ergebnis ist erstaunlich …

Meine Pi-Konstellation

  

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

(via)


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten