OpenShot-Kickstarter noch einmal umgekrempelt: Stretch Goal #4 kommt sicher, #5 heruntergesetzt

15 April 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

OpenShot Logo 150x150OpenShot hat Stretch Goal #3 erreicht und der Hauptentwickler scheint darüber so glücklich zu sein, dass die weiteren Ziele im Preis heruntergesetzt wurde. Die für 40.000 US-Dollar angesetzt Video Render Queue kommt einfach so – kein weiteres Geld notwendig. Mit dieser FUnktion kann man mehrere Video-Render-Prozesse in eine Warteschlange stellen und diese werden dann von OpenShot nacheinander abgearbeitet.

Bei 50.000 US-Dollar hätte es einen Video Editin Server gegeben. Damit ließe sich das Backend auf einen Server und somit CPU-Last, Speicher und so weiter auf den Server oder die Server-Farm legen. Dieses weitere Ziel ist nun auf 40.000 US-Dollar gelegt.

Dafür fehlen noch 4.500 US-Dollar und es sind 39 Stunden Zeit. Der Entwickler kommt den Unterstützern also mit 10.000 US-Dollar entgegen und ich hoffe, dass es erreicht wird – drück auf jeden Fall ganz fest die Daumen … :)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “OpenShot-Kickstarter noch einmal umgekrempelt: Stretch Goal #4 kommt sicher, #5 heruntergesetzt”

Antworten