Linus Torvalds gibt Staatsanwältin die Schuld für den Selbstmord von Aaron Swartz

29 Januar 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linus Torvalds 150x150RSS-Erfinder und Reddit-Mibegründer Aaron Swartz hat bekanntlich Selbstmord begangen. Nun hat sch Linux-Vater Linus Torvalds zu der Geschichte gemeldet und schiebt Staatsanwälting Carmen Ortiz die Schuld.

Er wollte sich eigentlich nicht zu der Sache äußern, da die Geschichte überall anders zu lesen war. Dass die betreffende Person allerdings in einer öffentlichen Stellungnahme lügt, findet Torvalds widerwärtig. Man solle sich nur die beiden Stellungnahmen, eine vom Juli 2011 und eine von vor wenigen Tagen ansehen. Danach solle man ihm sagen, dass Ortiz nicht lügt.

Neue Aussage:

Zu keiner Zeit habe man in Erwägung gezogen oder dem Anwalt von Mr. Swartz gesagt, dass man auf die Höchststrafe plädiere.

Im Juli 2011 klang das noch anders:

Swartz muss bis zu 35 Jahre ins Gefängnis, darf dann 3 Jahre unter Aufsicht auf freien Fuß und muss bis zu einer Million US-Dollar Schadenersatz zahlen.

Diese offizielle und sehr PR-trächtige Aussage hatte dem Anwalt von Swartz keinen Hinweis gegeben, frotzelt Torvalds. Frau Ortiz habe wahrscheinlich davon gesprochen, dass Swartz für seine Dienste bezahlen wolle und ihn umarmen.

Carmen Ortiz solle einfach zugeben, dass sie ein “Ass-Hat” war und sich entschuldigen, statt sich zu winden und Ausreden zu suchen.

Die Quellen gibt Torvalds dann netterweise auch noch an.

http://blogs.wsj.com/law/2013/01/17/us-attorney-statement-on-the-prosecution-of-aaron-swartz/

http://www.justice.gov/usao/ma/news/2011/July/SwartzAaronPR.html

Linus Torvalds gibt Ortiz die Schuld

Linus Torvalds gibt Ortiz die Schuld



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Linus Torvalds gibt Staatsanwältin die Schuld für den Selbstmord von Aaron Swartz”

  1. nik22 sagt:

    Die geforderte Höhe der Strafe scheint gar nicht mal so unrealistisch zu sein.
    http://zeit.de/digital/internet/2013-11/hammond-anonymus-hacking-urteil

Antworten