Letzte Version der Claire-Serie: Chakra GNU/Linux 2012.12

9 Dezember 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Chakra GNU Linux Logo 150x150Die Entwickler von Chakra GNU/Linux haben eine vierte und letzte Version von Claire (Claire Lotion gewidmet) angekündigt. Weiterhin wollen die Entwickler in dem Beitrag die Gelegenheit nutzen, um einen kleinen Status-Bericht über das Chakra-Projekt abzugeben.

Im Frühling hatte man sich entschieden, auf systemd umzustellen und im Oktober hatte man die erste Version damit ausgeliefert. Der Großteil der Änderungen ist unter Dach und Fach und alle Team-Mitglieder können sich auf Bugfixing und den Arbeiten am eigenen Paket-Manager Akabei konzentrieren. Außerdem will man die Webseite komplett überarbeiten. Weiterhin müsse man sich auch um das Aktualisieren von Paketen kümmern, denn Chakra GNU/Linux ist halb-rollend.

Zu den Updates in dieser Ausgabe gehören KDE 4.9.4, Linux-Kernel 3.6.6, Kmod 0.11 und eine neue Toolchain inklusive GCC 4.7.2, Qt 4.8.4, Libpng, Libtiff & Glew Stack. Calligra 2.5.4 ist ebenfalls an Bord. Wie die Vorgängerversionen auch, bringt Chakra keinen grafischen Paketmanager mit sich. Appset-qt war das GUI für Pacman, aber man war mit der Funktionsweise der Software nicht zufrieden. Sie konnte nicht mit komplexen Updates umgehen. Das Paketmanagement findet ausschließlich auf der Kommandozeile via Pacman statt. Weiterhin gibt es keine Abbilder mehr für die Architektur i686. Die einzig unterstützte Architektur ist x86_64.

ISO-Abbilder, Torrent-Dateien, Deltas und so weiter gibt es hierchakra-2012.12-Claire-x86_64.iso (1,6 GByte).

[album id=256 template=extend]

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten