Notch beim Essen mit Microsoft, aber es bleibt dabei: Kein Minecraft im Windows Store

8 November 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Minecraft Logo 150x150Markus “Notch” Persson hat auf Twitter verlauten lassen, dass er beim Essen mit Microsoft sei, er massiv über Windows 8 hergezogen ist und eigentlich eine Beruhigungs-Pille bräuchte. Offenbar wollte man ihn davon überzeugen, Minecraft in den Windows Store zu bekommen. Notch Persson hatte schon früher Kritik an Microsoft geübt un ihnen gesagt, die sollen aufhören, den PC als offene Plattform zu ruinieren.

In einem späteren Tweet wiederholte er, dass Minecraft nicht in den Windows Store wandern wird. Er habe sich auch bei Microsoft entschuldigt, weil er anscheinend etwas zu harsch war, aber das Nein bleibt bestehen.

In zwei weiteren Tweets sagte er dann, dass Minecraft mit hoher Wahrscheinlichkeit im Desktop-Modus laufen wird. Er wisse es nicht, aber man fummel auch nicht so herum, dass es sicher nicht mehr ausführbar ist.

Kein Minecraft im Windows Store

Kein Minecraft im Windows Store



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Notch beim Essen mit Microsoft, aber es bleibt dabei: Kein Minecraft im Windows Store”

  1. killx_den sagt:

    Sehr gut =)

    Frag mich was passiert wenn irgendwann auf Windows auch nicht mehr alle Spiele rauskommen. Wird dann sowas wie Wine für Windows gemacht, "Line" oder so xD

    Und bevor jetzt jemand ankommt Minecraft -> Java -> Plattformübergreifend ist mir klar ^^, meinte ja nur ma so generell.

Antworten