Russischer Hacker verkauft 1,5 Millionen Facebook-IDs

23 April 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Facebook F-LogoFacebook-IDs zum Schleuderpreis! Ein Hacker, der sich selbst Kirllos nennt, hat sich offenbar Zugriff auf 1,5 Millionen Facebook-Konten verschafft. Damit sich die Mühe auch lohnt, verkauft er diese IDs nun zu richtig günstigen Konditionen. 25 US-Dollar für 1000 Konten mit weniger als zehn Freunde und 45 US-Dollar für IDs mit mehr als zehn Freunden will der Wohltäter haben.

Facebook hat derzeit zirka 400 Millionen Anwender. Nach Adam Riese konnte sich der fleißige Hacker somit gut gerechnet einen aus 300 Facebook-Anwendern zu Nutze machen.

Was bekommt der Käufer dafür? Man weiß es nicht genau. E-Mail-Adressen und Passwort sind laut Symantec zwischen einem und 20 US-Dollar wert. Dennoch wurden angeblich bereits 700.000 Konten unter den Hammer gebracht. Da immer noch (Vermutung) viele Leute gleiche Passwörter bei verschiedenen Diensten verwenden, könnten diese Nutzer auch weit größeren Internet-Angriffen zum Opfer fallen.

Der bösartige Hacker ist kein unbeschriebenes Blatt. Bei mashable.com gibt es einen Screenshot, wo Kirllos Anfang des Jahres schon einmal 100.000 Konten zum Verkauf angeboten haben soll.

Was lernen wir daraus? Passwörter wie Mausi123 sind nicht optimal, wie auch der Letzte in der Zwischenzeit begriffen haben sollte.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten