Home » Archive

Artikel mit Tag: Spyware

[23 Sep 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu und Privatsphäre: Smart Scopes Server anonymisieren Bilder vor der Auslieferung

Die Entwickler-Version von Ubuntu 13.10 „Saucy Salamander“ beinhaltet Smart Scopes per Standard. Dadurch soll das Dash zu einer richtig guten Suchmaschine werden. Die Software sucht sowohl lokal, als auch auf den Canonical-Servern nach Ergebnissen. Für diese Funktion gab es viel Kritik bezüglich der Privatsphäre. Die Online-Suche lässt sich mit nur einem Klick in den Systemeinstellungen abstellen, allerdings erst nach der Installation. Nun gibt es eine interessante Neuerung bezüglich der Online-Suche. David Calle hat auf Google Plus angekündigt, dass die Smart […]

[9 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu Dash soll in Version 13.04 das Shoppen noch einfacher machen

Wie man im Ubuntu-Blog angekündigt hat, will man das Dash in Ubuntu 13.04 bezüglich der Suche weiter verbessern. Für die einen ist es vielelicht eine Verbesserungen, Richard Stallman wird es wohl weiteres Öl ins Feuer gießen. Er hatte Ubuntu vor wenigen Tagen als Spyware bezeichnet und zu einem Boykott aufgerufen. Mit Smart Scopes will man Daemons einführen, die lokale Informationen und solche von außen richtig präsentieren. In 13.04 will man die Anzahl der vorinstallierten Scopes ausbauen. Dazu gehören laut eigenen […]

[8 Dez 2012 | 15 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Richard Stallman nennt Ubuntu Spyware

Im Blog der Free Software Foundation gibt es harsche Kritik für Ubuntus Online-Suche von einem der schillernsten Gestalten, wenn man über die freie Software-Bewegung spricht: Richard Stallman. Er schreibt, dass ein großer Vorteil von freier Software ist, dass die Community andere Anwender vor schädlicher Software schützt. Ubuntu sei nun das Gegenteil geworden. Das Nachfolgende ist aus seinem Gehirn und seiner Feder. Also nicht auf mich einprügeln, wer damit nicht einverstanden ist – ich äußere am Ende meine Gedanken dazu. Proprietäre Software […]

[2 Dez 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Äußerungen zu CarrierIQ von Herstellern und Mobilfunkbetreibern

Thom Holverda von OSnews.com hat die Aussagen verschiedener Mobilfunkbetreiber und Smartphone-Hersteller wegen der CarrierIQ-Affäre zusammengestellt. Es stellt sich heraus, was zu erwarten war. Die Mobilfunkbetreiber versuchen es schön zu reden und die Hersteller schieben den Netzbetreibern den schwarzen Peter zu. Laut ComputerWorld benutzen Sprint und AT&T CarrierIQ. Sprint sagte aus, dass man lediglich genug Daten sammle, um die Kunden-Erfahrung mit den Geräten ihres Netzwerk zu verstehen und eventuelle Verbindungs-Probleme zu verbessern. Man durchsuche keine Nachrichten, Fotos, Videos und so weiter. […]

[1 Dez 2011 | 7 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
CarrierIQ Rootkit auf Android und iOS gefunden

Sie können es einfach nicht lassen und denken immer noch, dass es niemand herausfindet. Es hat sich herausgestellt, dass viele Mobilfunkprovider ein Stück nicht deinstallierbare Software auf ihren Smartphones ausliefern. Das Ding nennt sich CarrierIQ. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Android, BlackBerry oder iOS verwendet. Die Spyware wird einfach überall eingesetzt. Aber nicht alle Mobilfunkprovider gehören zu den Bösen und es gibt auch welche, die darauf verzichten. CarrierIQ ist im Prinzip ein rootkit das ausspioniert, wie Anwender das […]

[13 Nov 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedoras Verbannung von SQLninja stößt auf Kritik

Fedora hat sich geweigert, das Hacker-Tool SQLninja in die hauseigenen Repositories aufzunehmen. Dieser Bann hat doch einiges an Kritik erzeugt. Das Tool versucht Systeme mittels SQL-Injection-Angriffen zu öffnen, auf denen Microsoft SQL Server läuft. Auf der einen Seite können sich dies Cyberkriminelle zu Nutze machen. Andererseits ist das Werkzeug auch nützlich, um seine eigenen Server auf Herz und Nieren zu testen. In einem virtuellen Treffen haben sich die Projektleiter von Fedora gegen SQLninja entschieden. Die Problematik wurde ausgiebig mit vielen […]

[2 Nov 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Sophos: Kostenlose Antiviren-Lösung für Mac-Heimanwender

Die Sicherheits-Spezialisten von Sophos haben eine kostenlose Antiviren-Lösung für Mac-Heimanwender vorgstellt. Sophos Anti-Virus Home Edition für Mac basiert auf dem Flaggschiff der Firma. Jeder Heimanwender darf die Software kostenlos herunterladen und benutzen. Die Antiviren-Lösung beinhaltet automtische Erkennung für existierende und neue Bedrohungen für Mac OS X. Sollte ein Mac bereits von Schadcode befallen sein, hilft das Programm die Infektion zu eliminieren. Normalerweise sind Computerviren sehr auf den Windows-Markt konzentriert. Allerdings verdichten sich die Hinweise, dass Cyberkriminelle auch den Mac-Markt stärker […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet