Home » Archive

Artikel mit Tag: Fedora 18

[21 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 für die Massen: Korora 18 Beta ist testbereit

Interessierte können ab sofort Korora 18 Beta – Codename „Flo“ – testen. Korora ist eine Distribution, die auf Fedora basiert – in diesem Fall Fedora 18. Das Betriebssystem bringt jede Menge Extras mit sich, um es Desktop-Anwendern einfacher und bequemer zu machen. Korora 18 basiert , wie sich unschwer vermuten lässt, auf Fedora 18, bringt aber die üblichen Korora-Extras mit sich. Dazu gehören unter anderem Adobe Flash und experimentelle Unterstützung für Steam für Linux. Weiterhin ist eine Funktion vorhanden, die […]

[15 Feb 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Steam für Fedora und openSUSE ebenfalls verfügbar

Mit Volldampf zu Linux. Steam wurde offiziell veröffentlicht und man haut die ganzen Linux-Spiele gleich mal mit Rabatten von 50 bis 80 Prozent raus. Nachdem man kürzlich die Lizenz für den Client geändert hat, können auch andere Distributionen Steam in den eigenen Repositories ohne weitere Bedenken anbieten – auch wenn Valve derzeit offiziell nur Ubuntu unterstützt. Man will sich zunächst auf die Canonical-Distribution konzentrieren und sich dann Stück für Stück anderen Distributionen annehmen. Aber die Linux-Community wäre nicht die Linux-Community, […]

[29 Nov 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 19 „Schrödinger’s Cat“ vermutlich im Mai 2013

Fedora 18 „Spherical Cow“ Beta wurde nach massiver Verspätung vor wenigen Tagen veröffentlicht. Die finale Ausgabe soll im Januar 2013 erscheinen. Nun hat man im Ticket #966 einen vorläufigen Ausgabeplan für Fedora 19 zur Verfügung gestellt. Ende Februar will man Fedora 19 von Rawhide auskoppeln. Am 19. März soll es dann eine öffentliche Alpha-Version geben. Am 23. April möchten die Entwickler eine Beta-Version inklusive GNOME 3.8 zur Verfügung stellen. Die finale Ausgabe ist dann für den 21.05.2013 geplant. Dich interessieren Kryptowährungen? […]

[28 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 „Spherical Cow“ Beta endlich veröffentlicht

Nach diversen Verzögerungen hat das Fedora-Team nun doch endlich eine Beta-Version von Fedora 18 zur Verfügung gestellt. Spherical Cow bringt unter anderem GNOME 3.6 als Desktop-Umgebung mit sich. KDE, Xfce und Sugar wurden ebenfalls aktualisiert. Erstmalig haben Anwender auch Zugriff auf MATE in Fedora. Der neue Anaconda-Installations-Assistent soll es Anwendern noch einfacher machen, Fedora zu installieren. Entwickler können auf diverse Programmiersprachen zugreifen. Dazu gehören Perl 5.16, Python 3.3, Rails 3.2 und Pakete für D und Haskell. Weiterhin ist die finale Version […]

[16 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 noch mal eine Woche verschoben

In der Fedora-Mailingliste wurde eine weitere Verspätung von Fedora 18 „Spherical Cow“ angekündigt. FESCO, die Fedora QA und der Programm-manager haben sich entschlossen, den Änderungs-Termin für Fedora 18 Beta um eine Woche nach hinten zu verschieben. Grund seien unfertige und derzeit nicht testbare Funktionen, die man mit der Beta-Version ausgeben möchte. Daraus resultierend verschieben sich alle Meilensteine um eine Woche nach hinten. Heißt im Klartext, dass Fedora 18 nun am 4. Dezember statt dem ursprünglich geplanten 6. November das Tageslicht […]

[9 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Aller guten Dinge sind – tja 4: Fedora 18 ein weiteres Mal verschoben

Die Entwickler von Fedora 18 haben sich entschieden, die Distribution um eine weitere Woche zu verschieben. Es gibt Probleme mit dem Installer – Anaconda. Das wurde in einem Meeting beschlossem, wo auf die Gründe dafür erklärt sind. Ein Problem ist, dass LUKS (Linux Unified Key Setup) als Voraussetzung für die Beta gilt und das eben nicht fertig ist. Somit hat man vorgeschlagen, Fedora 18 Beta um eine Woche zu verschieben. Spherical Cow wurde damit zum vierten Mal nach nach hinten […]

[18 Sep 2012 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 Alpha mit GNOME 3.6 ist testbereit – MATE als Option und OS Installer in Timbuktu

Fangen wir diese Meldung mit einer Warnung an, die nicht unwichtig ist: Der Ananconda-Installer in Fedora 18 Alpha wird die komplette Festplatte formatieren, sofern nicht manuelles Partitionieren ausgewählt wird (Bugzilla: #855976). Also wer damit spielen möchte – aufpassen! Laut Veröffentlichungs-Hinweisen sind alle Änderungen und Neuerungen in dem von Red Hat gesponserten Betriebssystem viel zu umfangreich, um alle zu erwähnen. Deswegen gibt es eine Übersicht. Terminals können nun 256 Farben haben – die Vorgängerversion konnte nur mit 8 Farben umgehen. Als […]

[14 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 Alpha für Freigabe abgesegnet

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei – dachten sich wohl auch die Fedora-Entwickler. Zwei Mal wurde in den Go/No-Go-Meetings die Veröffentlichung der Alpha-Version von Fedora 18 „Spherical Cow“ verschoben. Verspätungen gehören zum guten Ton von Fedora und es ist eben fertig, wenn es fertig ist. Fedora 18 Alpha wird am 18. September 2012 debütieren – so steht es geschrieben und so möge es geschehen! Eine Beta-Version ist nun für den 23. Oktober 2012 geplant. Einen Release-Kandidaten möchten die Entwickler am […]

[31 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 18 noch mal eine Woche nach hinten verschoben

Bereit letzte Woche wurde in einem Go/No-Go-Meeting beschlossen, dass die Alpha-Version von Fedora 18 „Spherical Cow“ wegen ungelöster Probleme eine Woche später veröffentlicht wird. Alle anderen Meilensteine wurden gleich mit nach hinten verschoben. Neue Woche, gleiches Spiel: Fedora 18 Alpha und alle anderen dazu gehörenden Ausgaben bis zur finalen Version verspäten sich um eine weitere Woche. Grund dafür sind unter anderem offene Blocker-Bugs. Macht nichts, Fedora ist eben fertig, wenn es fertig ist und eine Ausgabe ohne Verspätung – da […]

[21 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Sicherheits-Funktion implementiert: Forward Secure Sealing (FSS) für systemd

Lennart Poettering hat via Google+ Forward Secure Sealing (FSS) für systemd angekündigt und erklärt freundlicherweise gleich, um was es sich dabei handelt. FSS erlaubt es, die Systemlogs via Kryptographie in regelmäßigen Zeitabständen zu „versiegeln“. Sollte also ein Bösewicht in die Maschine eingebrochen sein, kann der Angreifer den Verlauf des Logs nicht verändern – komplett löschen kann er ihn allerdings schon. Das Ganze funktioniert, indem ein „Sealing-Schlüssel“ und ein „Verifizierungs-Schlüssel“ erzeugt werden. Ersteres bleibt dabei auf dem Rechner, dessen Logs Schutz […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet