Home » Archive

Artikel mit Tag: Fat32

[12 Dez 2016 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kostenlos: Antivirus Live CD 21.0-0.99.2 mit ClamAV ist fertig

Antivirus Live CD 21.0-0.99.2 ist da. Die Spezial-Distribution ist ein Fork von 4MLinux, die den ClamAV Scanner mit bringt. Das Ziel der Distribution ist es, dem Anwender eine leichtgewichtige Live-CD an die Hand zu geben, mit der sich Computer auf Viren überprüfen lassen. Die Distribution unterstützt Ethernet, WLAN / Wi-Fi (iwlist, iwconfig) und auch Einwahl über USB-Modems für eine Verbindung zum Internet. Damit lassen sich die Viren-Signaturen aus der Datenbank automatisch aktualisieren. Antivirus Live CD 21.0-0.99.2 bindet Partitionen automatisch ein Alle unterstützten […]

[10 Jun 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Android-x86 6.0-rc1 (marshmallow-x86) ist verfügbar

Der erste Veröffentlichungskandidat Android-x86 6.0-rc1 (marshmallow-x86) ist da. Android-x86 6.0-rc1 basiert auf Android Marshmallow-MR2 (6.0.1_r46). Als nennenswerte Funktionen geben die Entwickler an: Unterstützung für 32-Bit und 64-Bit Kernel und Userspace. Der kernel wurde auf Version 4.4.12 aktualisiert. Unterstützung für OpenGL ES 3.x für Intel, AMD (radeon/radeonsi), NVIDIA (nouveau) Chipsets und auch VMware und QEMU (virgl). Unterstützung von OpenGL ES 3.0 via Software Rendering für andere GPUs. Unterstützung für sicheres Booten von UEFI und Installation auf UEFI Disk. Mithilfe des Text-basierten GUI Installers lässt sich das Betriebssystem auf die […]

[15 Feb 2014 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Android-x86 4.4 „KitKat“ RC1: Android für Intel-kompatible CPUs (oder ein altes Netbook oder eine virtuelle Maschine?)

Möchte irgend jemand Android auf einem Intel-kompatiblen Rechner installieren? Android-x86 ist ein inoffizieller Port von Googles mobilem Betriebssystem. Das Betriebssystem läuft auf Geräte mit Intel- oder AMD-Prozessoren (x86-Architektur). Dazu gehören auch Netbooks und Notebooks (Laptops). Ab sofort gibt es einen ersten Release-Kandidaten der Version 4.4, welche wiederum auf Android 4.4.2 basiert. Die Entwickler haben speziellen Code angefügt, damit das Betriebssystem reibungslos auf x86-Systemen läuft. Das gilt laut eigenen Angaben ganz speziell für Netbooks und Tablets. Zu den Haupt-Features gehören: Integration […]

[9 Dez 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Release-Kandidat: Linux Mint 16 „Petra“ KDE mit Samba Mounter, um Netzlaufwerke für alle bereitzustellen

Linux Mint 16 „Petra“ KDE bringt die derzeit aktuelle KDE-Version mit sich: 4.11 (4.12 gibt es derzeit als RC). Die vorgestellten Änderungen zu KDE in der offiziellen Ankündigung kommen natürlich aus KDE 4.11. Das Akku-Widget unterstützt nun Tastatur-Beleuchtung und kann außerdem Ladestände in externen Geräten anzeigen. Dazu gehöre zum Beispiel drahtlose Maus und Tastatur. Das Kickoff-Menü zeigt kürzlich installierte Applikationen für einige Tage an. Desktop-Benachrichtigungen lassen sich speziell anpassen. KMix hat Unterstützung für Media-Player-Kontrolle nach dem MPRIS2-Standard erhalten. Besser Unterstützung […]

[22 Nov 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nach OUYA-Update kein Ton mehr – die Lösung ist so einfach … weiter dabei: Externes Storage und inkrementelle Updates

Gestern kam ein System-Update für meine OUYA rein, das auch hier beschrieben ist. Die auffälligste Neuerung ist natürlich die überarbeitete Oberfläche nach Systemstart. Man ist von dem Orange abgewichen und es sieht in der Tat mehr wie eine Spiele-Konsole aus. Die wichtigste Neuerung ist allerdings nicht sofort sichtbar: Externes Storage ist nun offene Beta! Du musst lediglich einen USB-Stick (-Gerät) einstecken und schon kann es losgehen – sofern das USB-Device mit Dateisystem FAT32, NTFS oder ext4 formatiert ist. Nun lassen […]

[13 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Retter in der Not: Parted Magic 2012_09_12 mit GParted LVM-Unterstützung

GParted-Team-Mitglied Mike Fleetwood hat LVM-Unterstützung zu GParted gebracht. Damit kannst Du physikalische Volumene erstellen, überprüfen, die Größe ändern (nur über dem höchsten benutzten Block), verschieben und löschen. Ebenfalls ist es möglich, Volume-Groups zu aktivieren und deaktivieren. Ansonsten wurden jede Menge Programme aktualisiert. Die Paket-Liste liest sich wie folgt: mc-4.8.4, exfat-utils-0.9.8, fuse-exfat-0.9.8, firefox-15.0.1, gparted-0.13.1-git, kmod-10, alsa-utils-1.0.26, alsa-lib-1.0.26. eject-2.1.5, systemd-189, unetbootin-581, pigz-2.2.5, openssh-6.1p1, e2fsprogs-1.42.5, grep-2.14, coreutils-8.19, xorg-server-1.12.4, linux-3.5.3, bash-4.2.037, btrfs-progs-20120821, spacefm-0.7.11, udevil-0.3.2, wireless_tools.29. Des Weiteren haben die Entwickler nervige Bugs ausgebessert. Das […]

[20 Aug 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Dateisystem: LanyFS für den Linux-Kernel ist speziell für mobile Speicher

LanyFS oder Lanyard FS richtet sich speziell an Anwender, die mobile Datenspeicher einsetzen. Ein Beitrag auf lkml.org ist relativ lang und ich versuche einfach, auf das Notwendige zu reduzieren – weil es geht 🙂 Eine kurze Untersuchung habe ergeben, dass Anwender, die an die 4-GByte-Grenze stoßen, schnell zu komplexeren Dateisystemen auf mobilen Speichern umsteigen. Das Resultat sei allerdings, dass der Datenaustausch zwischen verschiedenen Betriebssystemen schwierig sei. Und da geb ich dem Entwickler völlig Recht. Ich ärgere mich auch immer wieder mit […]

[21 Feb 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mobil Partitionieren und Daten retten: Parted Magic 2012_2_19 – Die Änderungen und Neuerungen

Auch wenn der Name anders vermuten lässt, ist Parted Magic mittlerweile mehr als nur ein mobiler Partitionierer. Die Distribution hat sich schon lange zu einem guten Datenrettungs-Tool entwickelt. Version 2012_2_19 bringt in erster Linie Updates und Bugfixes mit sich. Zu den wichtigsten Änderungen gehören die Aktualisierungen Clonezilla 1.2.12-10, TrueCrypt 7.1, Firefox 10.0.1 und Linux-Kernel 3.2.6.  Ebenso mit an Bord befinden sich ddrescue 1.15, e2fsprogs 1.42, hdparm 9.38 und ntfs-3g 2012.1.15. TestDisk fehlt ebenso wenige wie G4L (Ghost for Linux), SuperGrubDisk, […]

[9 Jan 2012 | 11 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Microsofts exFAT ist unter Linux immer noch nicht wirklich brauchbar

Michael Larabel von Phoronix macht wenig Hoffnung, dass Unterstützung für Microsofts exFAT-Dateisystem im Linux-Kernel 3.3 landet. Extended File Allocation Table (exFAT) wurde von Microsoft speziell für Flash-Speicher-Geräte geschaffen, auf denen FAT32 oder NTFS nicht ideal ist. Die Linux-Unterstützung hat sich seit 2009 auch nicht wirklich verbessert. Es gab Arbeiten an einem Kernel-Modul, dass nur Lese-Zugriff bieten sollte. Daran wird aber nicht aktiv gearbeitet. Es gibt allerdings ein FUSE-Modul für exFAT. Du findest es auf Google Code. Natürlich bringt es die […]

[19 Nov 2011 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 12 RC von USB – Fehler: vesamenu.c32 not a com32r image

Bei Problemen mit dem Startmedien-Hersteller gibt es zum Glück die angestaubt aussehende Software UNetbooting.

Air VPN - The air to breathe the real Internet