Home » Archive

Artikel mit Tag: Compiz

[10 Jul 2013 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Zwei Wochen Mir Display Server im Einsatz: Mark Shuttleworth ist zufrieden

Ubuntu-Boss Mark Shuttleworth hat in seinem Blog geschrieben, dass er den von Canonical entwickelten Mir Display Server seit zwei Wochen auf einem Dell XPS (alles Intel) Notebook im Einsatz hat. Er findet es etwas überraschend, dass sich die Desktop-Umgebung „smoother“ als vor Mir Display Server anfühlt. Saucy Salamander (Ubuntu 13.10) ändere sich schnell. Nimmt er aber top zuhilfe, scheinen X und Compiz weniger RAM und CPU-Zyklen unter Mir zu verbraten als wenn X die Hardware direkt ansteuert. Angeblich hätten andere […]

[26 Mai 2013 | 11 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kanotix LinuxTag 2013 Dragonfire – Der Drache spuckt Feuer

Dankeschön! Hier der erste Gast-Beitrag, der wie versprochen komplett frei von Werbung angezeigt wird – was auch für alle weiteren Gast-Beiträge gelten wird. Der folgende Beitrag ist inklusive Screenshots von Marcus Moeller. Kanotix ist eine auf Debian Stable basierende Linux Distribution, ergänzt durch einen aktuellen Kernel und einige neuere Softwarekomponenten. Dabei bleibt in den Standardausgaben (KDE und LXDE) die Kompatibilität zu Debian erhalten. Die während des LinuxTags 2013 veröffentlichte Version mit dem Namen Dragonfire basiert auf Debian 7.0 (Codename Wheezy). […]

[19 Mrz 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Jono Bacon richtet sich an die Ubuntu-Community und möchte Spannungen bereinigen

Ja, die Dinge waren in letzter Zeit nicht ohne Reibungen im Ubuntu-Lager. Der Community ist der „Tada“-Moment von Mir auf den Magen geschlagen und hat sich in erster Linie darüber beschwert, wie man das Ding durchgezogen hat. Einige hochrangige Community-Mitglieder haben das Handtuch geworfen. Nun möchte Jono Bacon, dass sich alle an den Händen fassen und einen Kreis bilden. Also so hat er das nicht geschrieben, sondern wie man lünftig wieder enger mit der Community zusammenrücken kann und das auch […]

[10 Mrz 2013 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kommentar: Der falsch verstandene Aufstand der Ubuntu-Community

Mir deucht einige Leute interpretieren den „Aufstand“ der Ubuntu-Community und die Kommentare der Entwickler in Richtung Canonical komplett falsch. Es geht in erster Linie nicht um „braucht es Mir“ oder „warum nicht Wayland“ oder „warum müssen die ihre eigene Suppe kochen“. Canonical kann mit Ubuntu machen, was sie wollen – sie zahlen ja auch dafür. Fragmentierung ist einerseits nicht gut, aber das ist halt so in der Open-Source-Welt. Wenn einem etwas nicht passt, erstellt er einen Fork und macht sein […]

[9 Mrz 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Top-Compiz-Entwickler hat keine Lust mehr, Code für Canonical beizusteuern – Ubuntu sei Zeitverschwendung

Wenn eine Lawine mal im Rollen ist … Hier hat ein weiteres Community-Mitglied seine Sorge über die Zukunft von Ubuntu zum Ausdruck gebracht. Im gehe es weniger um die Spannungen und um die kürzlich vom Stapel gelassene Software. Allerdings sieht er seine Arbeit mehr als Zeitverschwendung. Er fragt sich, ob seine Arbeit immer noch etwas wert ist, weil es nichts mit einem Smartphone oder einem Display-Server zu tun hat. Weiterhin würde seine Arbeit nicht zum Profit von Canonical beitragen. Er […]

[5 Okt 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Compiz unter Fedora zum zweiten Mal in Rente geschickt

In einer Nachricht an die Fedora-Mailing-Liste wurde geschrieben, dass Compiz zum zweiten Mal nach in den Datenhimmel /dev/null geschickt wurde. Das ist deswegen interessant, weil das Paket eigentlich für Unity unter Fedora gebraucht würde. Anscheinend ist das Interesse so gering, dass man künftig auf Compiz unter Fedora verzichten wird. Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

[14 Sep 2012 | Kommentare deaktiviert für Ubuntu GNOME Remix (GNOMEbuntu) 12.10 Alpha 2 ist verfügbar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu GNOME Remix (GNOMEbuntu) 12.10 Alpha 2 ist verfügbar

Freunde einer gepflegten GNME-Umgebung können ab sofort eine zweite Alpha-Ausgabe des Ubutnu GNOME Remix (GNOMEbuntu) testen. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um eine reine GNOME-Umgebung und die Basis bietet Ubuntu – in diesem Fall 12.10 „Quantal Quetzal“. Was die Distribution beinhaltet Ubuntu GNOME Remix liefert die zweite Beta-Version von GNOME 3.6 aus (GNOME 3.5.91). Somit ist das Betriebssystem vielleicht auch für Menschen interessant, die einfach GNOME 3.6 im Einsatz sehen möchten. GNOME Shell 3.5.91 und […]

[30 Aug 2012 | Kommentare deaktiviert für GNOMEbuntu wird am 18. Oktober erscheinen | Autor: Jürgen (jdo) ]
GNOMEbuntu wird am 18. Oktober erscheinen

Auf worldofgnome.org ist zu lesen, dass Dank der Ubuntu Gnome Community und Jeremy Bicha eine neue Ubuntu-Geschmacksrichtung das Licht der Welt erblicken wird. Als Ausgabedatum ist der 18. Oktober 2012 geplant. Man hofft auch, irgendwann als offizieller Abkömmling von Canoncial geführt zu werden – ab 13.04. Man nennt hier als Beispiel Kubuntu und Xubuntu. Ersteres wundert mich, da Canonical dem KDE-Kind die Liebe entzogen hat. Derzeit arbeite man an einer Alpha-Version des Ubuntu-Derivats und auf Nachfrage hieß es, dass die erste Version mit Ubuntu […]

[27 Aug 2012 | Kommentare deaktiviert für Mit Unterstützung für ExFAT-fuse: KNOPPIX 7.0.4 ist veröffentlicht | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit Unterstützung für ExFAT-fuse: KNOPPIX 7.0.4 ist veröffentlicht

Die aktuelle KNOPPIX-Version besteht wie üblich aus einem Mix von Debian Stable (Squeeze) und diversen Paketen aus Testing und Unstable (Wheezy). Vor allen Dingen Grafiktreiber und aktuelle Desktop-Programme sind aus den letzteren Repositories genommen. KNOPPIX 7.0.4 bringt laut offizieller Ankündigung Linux-Kernel 3.4.9 und X.Org 7.7 (Core 1.12.3) mit sich. In der DVD-Variante kannst Du optional einen 64-Bit-Kernel via Bootoption knoppix64 starten. Dieser unterstützt dann Systeme mit mehr als 4 GByte Arbeitsspeicher. Außerdem lässt sich damit ein chroot in 64-Bit-Umgebungen realisieren. […]

[4 Jun 2012 | Kommentare deaktiviert für Das Anwender-freundliche Fedora: Kororaa 17 (Bubbles) Beta ist veröffentlicht | Autor: Jürgen (jdo) ]
Das Anwender-freundliche Fedora: Kororaa 17 (Bubbles) Beta ist veröffentlicht

Einen Namen in der Szene hat sich Chris Smarts Distribution Kororaa mit der 3D-Aha-Effekt gemacht. Im März 2006 gab es eine Live-CD mit Xgl und dem darauf aufbauenden Compiz-Fenstermanager gegeben. Ich war wahrscheinlich nicht der einzige, der damals Bauklötze gestaunt hat und den Würfel oft genug drehen konnte :). In der Zwischenzeit ist aus Kororaa ein Anwender-freundliches Fedora geworden und an diesem Konzept hält auch Version 17 fest. Neben GNOME 3.4 und KDE 4.8 befindet sich auch das von Linux […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet