Mit Download-Beschränkung: Neue Beta-Version des Steam Clients für Linux

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Steam Logo 150x150Valve hat angekündigt, dass man bezüglich des Steam-Clients eine neue Beta-Phase angefangen hat. Ein „View“-Knopf in der Download-Seite für Workshop-Elemente zeigt nun an, was sich genau geändert hat. Weiterhin gibt es in den Download-Einstellungen eine Option Rate-Limiting – also eine Download-Beschränkung. Da bin ich aber sehr froh drüber, weil man bei einem Download nicht immer die komplette Leitung blockiert (vor allen Dingen wenn die Leitung sowieso nicht die schnellste ist).

In Sachen Linux ist ein Fix im Zusammenhang mit der Variable http_proxy an Bord. In Sachen Overlay-Tastaturkürzel wurde nachgebessert und eine visuelle Korrektur gibt es, wenn keine Spiele kürzlich gezockt wurden.

Beim Web-Chat lassen sich nun Benachrichtigungen, Sounds und Zeitstempel aktivieren oder abschalten. Eine Fehler hat verhindert, dass sich der Chat bei einem Verbindugs-Abbruch neu verbunden hat – das ist aus der Welt geschafft.

Einzig bekanntes Problem ist derzeit, dass Steam für iOS oder Android den Anwender als „Online“ und nicht als „Online mit Mobilgerät“ anzeigt. Du findest diese Informationen im Steam-Blog.

Wer das ausprobieren möchte: Vorsicht! Es ist eine Beta-Version!

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet