Der Grund, warum Linux bei Steam-Umfragen sinkt ist …

6 Juli 2017 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Es wurde ja schon vermutet, warum Linux bei den Steam-Umfragen sinkt und im letzten Monat sogar relativ deutlich eingebrochen ist. In anderen Umfragen hingegen schwebt Linux auf einem Allzeithoch auf dem Desktop.

Bei Steam wird nicht jeder befragt und somit sind gewisse Schwankungen möglich. Es ist aber auch so, dass Steam in den letzten beiden Jahren deutlich zugelegt hat. Ich kann diesen Artikel leider nicht lesen, da er auf Chinesisch verfasst ist. Die Bilder verstehe ich aber schon.

Im Jahre 2015 hatte Steam 8,4 Millionen gleichzeitige Nutzer. 2017 lag der Spitzenwert bei 14 Millionen.

Steam konnte die Anzahl der Nutzer fast verdoppeln (Quelle: steamcn.com)

Steam konnte die Anzahl der Nutzer fast verdoppeln (Quelle: steamcn.com)

Gerade in Asien wächst Steam derzeit wohl unglaublich stark (klicke auf den Link oben für weitere Bilder). Dass die Linux-Nutzung bei diesen Wachstumszahlen nur gering gesunken ist, deute ich als gutes Zeichen. Die Statistik sinkt wohl, aber es gibt auch deutlich mehr Linux-Zocker.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Der Grund, warum Linux bei Steam-Umfragen sinkt ist …”

  1. tux. sagt:

    2058 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop! 😀

Antworten