Ubuntu 16.04.2 LTS wird Kernel 4.8 beinhalten

30 November 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wer isch schon auf Ubuntu 16.04.2 LTS Xenial Xerus freut, der muss sich noch ein bisschen gedulden. Die aufgefrischte Version des Linux-Betriebssystems wird nach Plan am 19. Januar 2017 ausgegeben.

Wie bei früheren Versionen auch, gibt für mit Ubuntu 16.04.2 einen sogenannten HWE Kernel. Das steht für HardWare Enablement und der Grund ist natürlich die Unterstützung neuerer Hardware. Der neue HWE Kernel wird von Ubuntu 16.10 Yakkety Yak übernommen und somit gibt es für Ubuntu 16.04.2 einen Linux-Kernel 4.8.

HWE Kernel wird Rolling

Eine wichtige Änderung gibt es aber darüber hinaus. Die Entwickler gehen zu einem Modell über, das sie Rolling HWE Kernel nennen. Damit werden ANwender eines HWE Kernels automatisch auf die neueste HWE-Version aktualisiert. Das Spiel geht so lange, bis die Serie mit 16.04.5 auslaufen wird.

Beim Server-Abbild werden sowohl GA als auch HWE Kernel bereit stehen und Du kannst Dich selbst entscheiden, welchen Du nimmst. Die Sache mit dem Rolling Kernel ist hier beschrieben.

Rolling rolling rolling ...

Rolling rolling rolling …

Frühe Vorschau

Für die ganz mutigen gibt es ein PPA, das eine frühe Testversion des auf 4.8 basierenden HWE Kernels beinhaltet. Installation auf eigene Gefahr …

sudo apt-get install linux-generic-hwe-16.04-edge

Übrigens

Ubuntu 17.04 Zesty Zapus soll am 13.April 2017 das Licht der Welt erblicken und wahrscheinlich Kernel 4.10 einsetzen.

Ubuntu 17.04 wird am 13. April 2017 erscheinen

Ubuntu 17.04 wird am 13. April 2017 erscheinen

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten