OpenShot 2.0 Beta 2 ist verfügbar

19 Januar 2016 6 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Als Backer habe ich eine Nachricht bekommen, dass ab sofort OpenShot 2.0.5 (Beta 2) verfügbar ist. Verwendet man Ubuntu oder Linux Mint, dann kann man die Beta-Version über ein PPA installieren. Für Debian und andere Linux-Distributionen sollen bald Installer folgen.

Das PPA ist allerdings als sehr instabil deklariert und eignet sich nur für Tester. Wer das Risiko eingehen möchte, kann die Software so installieren:

  • sudo add-apt-repository ppa:openshot.developers/libopenshot-daily
  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get install openshot-qt

Auf diese Weise hat bei mir eine Installation unter Kubuntu 14.04 problemlos funktioniert. Ich bin mir nicht sicher, ob das so gedacht ist und weiß auch nicht, ob es da irgendwelche Nebenwirkungen gibt, aber OpenShot 2.x und 1.4.x lassen sich parallel installieren und sogar gleichzeitig aufrufen. Ein Testen der neuen Beta-Version führt also nicht zum Ersatz der alten, stabilen Variante.

In Sachen Mac OS X ist zu sagen, dass es nun Unterstützung für El Capitan gibt. Der Nachteil ist, dass die zweite Beta möglicherweise nicht mehr mit anderen Versionen funktioniert.

Windows-Anwender sollten die vorherige Beta-Version deinstallieren, bevor sie die neue Beta-Version einspielen.

Nachdem man sehr lange nichts mehr von dem freien Video-Editor gehört hat, scheint es nun auch wieder nicht nur hinter den Kulissen weiter zu gehen. Zumindest gibt man dem wartenden Volk etwas zum Spielen.

OpenShot 2.0.5 unter Kubuntu 14.04 LTS

OpenShot 2.0.5 unter Kubuntu 14.04 LTS

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

6 Kommentare zu “OpenShot 2.0 Beta 2 ist verfügbar”

  1. Volker Holthaus sagt:

    Hai..

    ich habe Openshot (openshot-bzr) unter Arch installiert. Leider frisst mir die Anwendung sofort nach dem Start mal eben 100% CPU weg (wenn auch nur auf einem Kern). Aktuell finde ich Kdenlive etwas gelungener.

    Gruß

    Volker

  2. stollen sagt:

    Nutze OpenShot bereits mehrere Jahre. Nachdem sich nach der Crowdfundingaktion seit Monaten nichts mehr getan hat, war ich - um es nett zu formulieren - enttäuscht.

    Umso mehr habe ich mich auf die Beta gefreut. Die läßt sich unter Ubuntu Mate installieren und hat auch einen Menüeintrag, neben der "alten" Openshot variante. Leider läßt sich Openshot 2.0 Beta nicht starten, nach dem Klick auf den Menüeintrag passiert nichts 🙁

    • jdo sagt:

      Starte es mal über die Konsole - dann lässt sich der Fehler vielleicht herausfinden. Bei mir unter Kubuntu 14.04 funktioniert sowohl Konsole als auch Menü-Eintrag.

  3. stollen sagt:

    Mit welchem Befehl denn? openshot startet das "alte" Openshot und openshot-qt liefert: command not found

    und sudo apt-get install openshot-qt liefert:
    Reading package lists... Done
    Building dependency tree
    Reading state information... Done
    openshot-qt is already the newest version.

    • jdo sagt:

      Führe mal diesen Befehl aus: which openshot-qt

      Dann siehst Du, wo die Datei liegt und versuche es dann mit dem kompletten Pfad. Bei mir wäre das /usr/bin/openshot-qt.

      Alternativ kannst Du auch mal das abfeuern: locate openshot-qt

      Damit bekommst Du ebenfalls Informationen zu allen Dateien, die openshot-qt enthalten.

      Das Problem scheint derzeit auf jeden Fall zu sein, dass die Binärdatei zum Starten nicht gefunden wird.

  4. stollen sagt:

    Hm, which openshot-qt und locate openshot-qt liefern keine Ausgabe.

    Und im Verzeichnis /usr/bin findet sich nur openshot openshot-audio-test-sound openshot-render.

    Seltsam.

Antworten