Kodi 16.0 Beta 3 Jarvis ist verfügbar und testbereit

7 Dezember 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler des Mediacenters Kodi haben eine dritte Beta-Version von Kodi 16.0 Jarvis zur Verfügung gestellt. Nun wird sich der eine oder andere wundern, warum es mit Kodi 16.0 Beta 3 schon wieder eine neue Testversion gibt. Früher musste man ja auch länger warten.

Das Team hat sich für RERO (Release Early Release Often) entschlossen. Somit können waghalsige Software-Ninjas früh testen und entsprechend Feedback geben. Außerdem könne man in kleinen Schritten Fixes und Verbesserungen einpflegen und liefert keine Monster-Updates mehr aus.

Kodi 16.0Beta 3 Jarvis

Gegenüber der Ankündigung zu Kodi 16.0 Beta 2 kann ich auch keine großen Änderungen feststellen. Ich glaube, man hat da lediglich Fixes eingepflegt. In der offiziellen Ankündigung spricht man lediglich von zwei Änderungen. Zum einen hat man Quelle hinzufügen aus Programme entfernt und zum anderen gibt es Unterstützung für pre-gzipped addons.xml-Dateien. Das sollte den Repository Traffic signifikant verringern.

Ansonsten hebt man die Änderungen bei der Musik-Bibliothek hervor, die auch schon das Highlight in Beta 2 darstellten.

Wer wie ich OpenELEC auf einem Rapsberry Pi 2 einsetzt, der könnte mithilfe des Add-ons OpenELEC Dev Update aktuelle Testversionen mit Kodi 16 installieren und sich die Neuerungen direkt ansehen.

OpenELEC Dev Update mit aktuellen Testversionen - so könnte man Kodi 16.0 Beta 3 installieren

OpenELEC Dev Update mit aktuellen Testversionen – so könnte man Kodi 16.0 Beta 3 installieren

Ich brauch erst eine freie microSD-Karte. Mein Mediacenter läuft gerade so gut und ich würde es mir ungern zerschießen. Die Updates bei der Musikbibliothek sind bei mir nicht so kritisch, somit könnte ich eigentlich auch auf einen Veröffentlichungs-Kandidaten warten. Mal sehen – wird ja auch früh dunkel im Moment … 🙂

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten